1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kreis Kleve: Die Arbeitskräfte von morgen

Kreis Kleve : Die Arbeitskräfte von morgen

"Forum Kreis Kleve" der Wirtschaftsförderung diskutiert über die Chancen der Hochschule Rhein-Waal. Studenten befragen Bürgermeister Brauer. RP-Ressortleiter Tückmantel und Antenne-Chefredakteur Bollmann moderieren.

Studenten sind ausdrücklich erwünscht. Beim "Forum Kreis Kleve" geht es um den Hoffnungsträger Hochschule für den Arbeitsmarkt. Die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve lädt zu ihrer wichtigsten Veranstaltung im Jahresreigen diesmal zum Fachleute-Treffen für wirtschaftlich Interessierte und eben Studenten der Hochschule Rhein-Waal am Dienstag, 18. Oktober, um 19 Uhr in die Klever Tichelpark-Kinos ein.

 RP-Ressortleiter Ulli Tückmantel moderiert am Dienstag.
RP-Ressortleiter Ulli Tückmantel moderiert am Dienstag. Foto: seyb

Bei der Podiumsdiskussion zwischen Experten und Publikum sollen auch die jungen Menschen ihre Fragen stellen. Moderatoren sind Antenne-Chefredakteur Tommi Bollmann und Ulli Tückmantel, Ressortleiter Report bei der RP in Düsseldorf. 300 Gäste werden erwartet.

 Die Tichelpark-Kinos.
Die Tichelpark-Kinos. Foto: privat

Landrat Wolfgang Spreen wird die Zuhörer begrüßen. Danach heißt es "Feuer frei". Tommi Bollmann wird eine Fragerunde leiten, bei der vier junge Menschen ihre Vorstellungen von der Studentenstadt Kleve an Bürgermeister Theo Brauer richten. Zum Ausklang des ersten Teils werden die Moderatoren Bollmann und Tückmantel die Gründungspräsidentin der Hochschule Rhein-Waal, Marie-Louise Klotz, interviewen.

  • Dieses Bild hat unser Fotograf Markus
    Bürger kommen kaum noch mit : Neue Corona-Regeln sorgen für Verwirrung im Kreis Kleve
  • Die denkmalgeschützte Industriehalle der Union gegenüber
    Industriedenkmal in Kleve : Alte Union-Halle in Kleve vor Versteigerung
  • Mit Outdoor-Fitnessgeräten kann bei der TG
    Neue Corona-Regeln : Vereine im Rhein-Kreis Neuss fiebern Lockerungen entgegen

Hohe Erwartungen

Axel Gerbing als Geschäftsführer der Deutsch-Niederländischen Handelskammer wird den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt bei seinem Vortrag im Visier haben. "Nicht zuletzt durch die Ansiedlung der Hochschule Rhein-Waal produziert Kleve hohe Erwartungen", betont der Experte, der Hauptredner der Veranstaltung ist.

Unternehmer sollten sich dann bei einer Podiumsdiskussion dazu äußern, ob die heimische Wirtschaft durch die Studenten die Arbeitskräfte von morgen findet, ermuntert Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers zur Debatte. Professor Klotz werde das Gespräch mit der Wirtschaft suchen und gleichzeitig die Betriebe in der Region bitten, weitere Praktikumsplätze für die jungen Menschen zur Verfügung zu stellen. Danach ist eine Pause, bei der die Brauerei Diebels das Publikum bewirtet.

Auf dem Podium sitzen Freddy Heinzel als Honorarkonsul der Niederlande und Vorsitzender des Deutsch-Niederländischen Businessclubs Kleve, und Lukas Verlage, Geschäftsführer der Firma Colt International aus Kleve. Weitere Experten in der Gesprächsrunde sind Michael Rübo als Geschäftsführer der Karl und Maria Kisters Stiftung aus Kleve, Bernd Vos als Geschäftsführer der MERA-Tiernahrung GmbH aus Kevelaer und aus Goch Johannes van den Boom, Geschäftsführer der Nährengel GmbH.

(RP)