Parkanlagen: Den Ehrenbürgern Kisters gewidmet

Parkanlagen: Den Ehrenbürgern Kisters gewidmet

Die vom Klevischen Verein für Kultur und Geschichte in Auftrag gegebene Studie über die historischen Parkanlagen der Stadt wurde Karl und Maria Kisters, den Ehrenbürgern der Stadt Kleve, gewidmet.

Das 44 Seiten umfassende Werk beinhaltet eine Bestandsaufnahme und mögliche Entwicklungsszenarien für den älteren Teil der Anlagen. Die Kosten für die Publikation betrugen 50.000 Euro. Davon hatte der Klevische Verein 20.000 Euro getragen, die Stadt Kleve 5.000 Euro, 25.000 Euro finanzierte die Euregio Rhein-Waal. In der jüngsten Ratssitzung wurde dem Klevischen Verein ausdrücklich für die Erstellung des bedeutenden Werks gedankt.

(RP)