Demonstration am Freitag endet mit einer Baumpflanzung

Fridays for future : FridaysForFuture Kleve – Klimademo am Nachmittag

Demonstrationen werden fortgesetzt. In Kleve startet die Aktion erstmals an einem Nachmittag.

Die Demonstrationen der Fridays For Future Ortsgruppe Kleve gehen weiter. Am Freitag,  29. März, ist erstmals eine Nachmittagsdemonstration. Diese soll um 15.45 am Ehrenmal auf der Wiese vor dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium starten. Nach der Auftaktkundgebung geht der Demozug über die Ringstraße durch die Innenstadt bis zum Rathaus und endet dort um etwa 17.30 Uhr. Die Ringstraße wird durch die Polizei  gesperrt, sodass mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen ist. Im Anschluss an die Demonstration ist eine Baumpflanzaktion geplant.

Die Bewegung fordert von der Politik einen echten Klimaschutz und kämpft für die eigene Zukunft und die der folgenden Generationen. So verlangt Fridays For Future beispielsweise einen Kohleausstieg bis spätestens 2030 oder ein Tempolimit von 130 auf deutschen Autobahnen. „Wir befinden uns in der größten Krise der Menschheit. Der Klimawandel ist längst eine reale Bedrohung für die Zukunft. Dabei handeln die Politiker noch immer so, als hätten sie eine zweite Erde in der Tasche, als wäre es gerade mal halb zwölf und das alles ein großer spaßiger Kindergeburtstag. Doch was wir fordern, ist maximal Schadensbegrenzung!“, so Daniel Boßmann-van Husen, 18-Jähriger Abiturient aus Kleve und Mitglied des Vorstandes.

So demonstrieren Schüler der Fridays-for-Future-Bewegung in NRW

Begonnen hat die weltweite Bewegung des “Climate Strike” mit der 16-jährigen Greta Thunberg. Die Schwedin geht seit August 2018 mindestens einmal die Woche nicht in die Schule, sondern setzt sich vor das Parlament, um die Regierung aufzufordern, sich konsequenter für den Klimaschutz einzusetzen. Nun gibt es seit einiger Zeit auch Schulstreiks für das Klima in Deutschland. Auch in Kleve fanden bereits drei Schulstreiks statt.

Immer wieder wird der Bewegung vorgeworfen, dass man nur die Schule schwänze. Um ein klares Zeichen zu setzen, dass es nicht ums Schwänzen gehe, sondern um das Thema mit der Forderung des Abwendens der Klimakrise, ist erstmals eine Demonstration am Nachmittag, so ein Sprecher der Bewegung. Zu der Demonstration sind alle  Bürger eingeladen. Aktuelle Infos der FridaysForFuture-Bewegung aus Kleve finden sich auch auf allen gängigen SocialMedia-Plattformen.

Mehr von RP ONLINE