Sie kommt aus Meran Das ist die neue Kuratorin für Moyland

Bedburg-Hau-Moyland · Judith Waldmann folgt auf Barbara Strieder, die in den Ruhestand gegangen ist. Wie die Neue auf Moyland schaut, wie sie ihre Aufgabe in dem Museum in den nächsten Jahren am Niederrhein sieht und wie sie Beuys einordnet.

 Judith Waldmann noch in Meran - bald zieht sie an den Niederrhein.

Judith Waldmann noch in Meran - bald zieht sie an den Niederrhein.

Judith Waldmann ist die neue Kuratorin für moderne und zeitgenössische Kunst in Museum Schloss Moyland. Sie folgt auf Barbara Strieder, die das Schloss gen Ruhestand verlassen hat. Strieder hatte Moyland schon in den Aufbaujahren im  Katharinenhof begleitet und arbeitete dort eng mit den Sammlern Hans van der Grinten und später Franz-Joseph van der Grinten zusammen. Sie war schon dabei,  bevor das Museum 1997 eröffnet wurde. Hans van der Grinten hatte die Münchnerin aus Kornwestheim nach Moyland geholt, wo sie als erste Leiterin der neuen städtischen Galerie arbeitete. Und erfolgreich Beuys kleine Zeichnungen aus der Sammlung van der Grinten gezeigt hatte. In Moyland leitete sie die grafische Sammlung. Nachdem Museumsdirektorin Bettina Paust gegangen war, wurde sie kommissarische Leiterin, bis Antje-Britt Mählmann das Museum übernahm.