Courage-Festival 2017: Lukas Rieger kommt nach Kleve

Youtube-Star kommt nach Kleve : Lukas Rieger tritt beim Courage-Festival auf

Youtube-Star Lukas Rieger kommt zum Jugendfestival Courage nach Kleve. Am 24. Juni tritt der Sänger vor maximal 8000 Fans am Schloss Moyland auf.

Die 14 Konzerte seiner Europatournee waren ausverkauft, und das Youtube-Video seines Songs "Elevate" wurde mehr als 3,7 Millionen Mal aufgerufen. Die "Lukinators" genannten Fans können sich nun auf einen Auftritt ihres Stars in der Region freuen, denn Lukas Rieger kommt zum Jugendfestival Courage des Kreises Kleve.

Lukas Rieger hat 1,6 Millionen Abonnenten auf Instagramm. Da postet er alle zwei bis drei Tagen ein neues Foto. Jedes seiner Bilder markieren bis zu 180.000 junge, zumeist weibliche Fans mit "Gefällt mir". Mit seinen Songs zwischen Pop, R&B und Ballade sowie einer mitreißenden Live-Show will der 17-Jährige die Fans begeistern.

"Ein toller Mix für Musikfans"

"Lukas Rieger und Max Giesinger — ein toller Mix, insbesondere für unsere jungen Musikfans", sagt Landrat Wolfgang Spreen. Maximal 8000 Fans können am 24. Juni beim Jugendfestival Courage vor Ort mit dabei sein.

Der Social-Media-Künstler hat in den vergangenen Monaten die Singles "Elevate" und "Let Me Know" herausgebracht. Im Herbst 2016 realisierte er in Los Angeles mit den Produzenten von Justin Bieber, Selena Gomez, Chris Brown und Rihanna sein Debüt-Album "Compass", das Platz vier der Albumcharts erreichte. Seine Bühnenshows sorgen für einen ausgeprägten "Kreisch-Alarm" bei den jungen Fans, die überwiegend weiblich und zwischen 10 und 15 Jahre alt sind.

Lukas Rieger hat das Courage-Motto fest im Blick. "Für Toleranz — gegen Gewalt: beide Eigenschaften sind mega-wichtig. Ich freue mich darauf, mit allen Gästen des Jugendfestivals Courage eine gemeinsame Party zu feiern und hier ein deutliches Signal zu setzen", sagt Rieger.

Eintrittskarten für zehn Euro

Eintrittskarten für zehn Euro gibt's im Ticketshop unter www.jugendforum-courage.de. Beim Online-Ticketkauf kommen zum Eintrittspreis eine Servicegebühr sowie Kosten für das Geldinstitut dazu.

Die über den Online-Ticketshop erworbene Karte wird einfach auf dem heimischen Drucker ausgedruckt. Der Kartenvorverkauf in den Vorverkaufsstellen beginnt im März 2017.

(see)
Mehr von RP ONLINE