1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Coronavirus: Tests in Kleve dauern jetzt länger

Coronavirus : Coronavirus: Tests können jetzt länger dauern

Inzwischen kann es länger als 48 Stunden dauern, bis das Ergebnis eines Tests vorliegt. Es gibt bislang keinen bestätigten Coronavirus-Fall im Kreis Kleve.

Menschen, die sich im Fieberzelt am St.-Antonius-Hospital auf das Coronoavirus testen lassen möchten, müssen jetzt mit längeren Wartezeiten rechnen. Wie der Kreis Kleve am Mittwoch auf Anfrage mitteilte, hat das Katholische Karl-Leisner-Klinikum die Aufträge für die Auswertung der Tests inzwischen an unterschiedliche Labore vergeben. Deswegen könne die Zeitspanne von bisher 48 Stunden, bis das Ergebnis des Coronavirus-Tests vorliegt, nicht immer eingehalten werden. Je nach Labor könne es länger dauern, so die stellvertretende Sprecherin des Kreises Kleve, Elke Sanders. Inzwischen habe die Anzahl der Menschen aus dem Norden des Kreises Kleve, die sich im Fieberzelt am Klever Krankenhaus auf das Virus testen lassen wollen, abgenommen. Während es am Montag noch rund 70 Personen waren, nahmen am Dienstag 46 Menschen dieses für die Patienten kostenlose Angebot wahr. Stand Mittwochmorgen gibt es im Kreis Kleve bisher keinen bestätigten Coronavirus-Fall. Von den 116 Menschen, die sich am Montag und Dienstag testen ließen, litten insgesamt 24 an einem Grippe- bzw. Influenzavirus.