Kreis Kleve: Buurman will Darlehen erst 2016 zurückzahlen

Kreis Kleve : Buurman will Darlehen erst 2016 zurückzahlen

Als SPD-Landeschefin Hannelore Kraft bei einem Besuch des Airports Weeze im Vorfeld der Landtagswahl ankündigte, sie sei davon überzeugt, dass Flughafen-Investor Herman Buurman das Darlehen in Höhe von 26,5 Millionen Euro fristgerecht zum Jahresende 2010 an den Kreis Kleve zurückzahlen werde, war sie wohl etwas blauäugig.

Vor wenigen Tagen nämlich soll der niederländische Airport-Besitzer den Kreis Kleve informiert haben, dass er den Kredit nicht in diesem Jahr bezahlen kann und um Stundung bis zum Jahresende 2016 gebeten haben. Allerdings will Buurman nach RP-Informationen ab dem 1. Januar 2011 die Zinsen für das Darlehen zahlen.

Landrat Wolfgang Spreen reagierte ohne jede Zeitverzögerung und lud den Ältestenrat, bestehend aus den Vorsitzenden der fünf Kreistagsfraktionen, noch am Freitag um 21 Uhr zu einer außerordentlichen Zusammenkunft ein. Dabei soll es sich hinter verschlossenen Türen dem Vernehmen nach nur um eine erste Information der Politik gehandelt haben. Heute wird die Verwaltungs-Vorlage allen Politikern zugestellt. Dann kann zunächst einmal fraktionsintern über die Bitte Buurmans diskutiert werden.

Die nach Meinung aller Beteiligten "sehr überraschende Nachricht" aus den Niederlanden soll angeblich in der Abend-Sitzung unterschiedlich aufgenommen worden sein. Während die CDU offenbar hinter diesem Aufschub bis Ende 2016 steht, hielten sich FDP und Bündnisgrüne eher bedeckt, die Linken und vor allem natürlich die SPD sollen zu erkennen gegeben haben, dass man auf die Bitte nicht ohne Bedingungen eingehen wolle. Gemeint ist anscheinend die vor drei Jahren schon einmal geplatzte SPD-Idee, Anteile am Airport zu erwerben.

Ab heute hat die Politik das Wort, denn der weitere Fahrplan steht bereits fest: In der Kreisausschuss-Sitzung am Dienstag, 15. Juni, wird das Thema erstmals behandelt, die Entscheidung wird schon am 8. Juli fallen, wenn zunächst um 15 Uhr der Kreisausschuss eine Empfehlung ausspricht, ehe der Kreistag um 16 Uhr die Würfel endgültig ausrollen lässt.

(RP)