Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks zu Gast im Golddorf

Bundestagsabgeordnete zu Gast: Barbara Hendricks im „Golddorf“

Kürzlich besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks das „Golddorf“ Louisendorf und informierte sich dort über die Arbeit der Initiative, die zum Erfolg beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ geführt hat.

Das Team um Ortsvorsteher Jürgen Graven erläuterte, dass Louisendorf seit 1986 ununterbrochen an dem Wettbewerb, der bis 1997 noch „Unser Dorf soll schöner werden“ hieß, teilgenommen hat und sich das Konzept dabei immer weiterentwickelt habe. Dabei geholfen habe auch die Tatsache, dass Louisendorf Pilotdorf im Interreg V-Projekt Krake ist und dadurch Unterstützung von Studierenden der Hochschule Rhein-Waal bekommt.

 Mit sichtlichem Enthusiasmus stellte das Team die bereits erzielten Erfolge und die Pläne für die Zukunft vor: So gibt es Planungen, durch Umnutzung bestehender Gebäude die Einwohnerzahl im Dorf zu steigern, ein Café eröffnet dieser Tage und auch die Kommunikation läuft dank Dorfzeitung und Homepage gut.

  • Louisendorf : Vorbereitungen für den Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" sind gestartet

Barbara Hendricks zeigte sich begeistert von den kreativen Ideen der Louisendorfer, die zuvor schon die Wettbewerbsjury überzeugt hatten. „Louisendorf geht die Herausforderungen des Lebens im ländlichen Raum offensiv an, mit sichtbarem Erfolg. Eine ausgeglichene Bevölkerungsstruktur, ein funktionierendes Vereinsleben, die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wohnraum – in Louisendorf geht es voran“, sagte die Bundestagsabgeordnete.

Abschließend stellte Barbara Hendricks fest: „Ein solcher Erfolg ist immer nur mit der Unterstützung vieler ehrenamtlich Engagierter möglich. Dass mit Louisendorf und Schaephuysen zwei der fünf Dörfer in ganz NRW, die mit der Goldmedaille im Landeswettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ ausgezeichnet wurden, im Kreis Kleve liegen, ist bemerkenswert und zeigt, dass die dörflichen Strukturen und das Miteinander vielerorts im Kreis ausgezeichnet funktionieren.“

(RP)
Mehr von RP ONLINE