Kreis Kleve Buchungsportal des Kreises zur Berufsfelderkundung

Kreis Kleve · Mit einem überraschend großen Platzangebot dokumentieren Kreis Klever Firmen ihre Bereitschaft, Achtklässlern einen Einblick in die verschiedensten Berufe zu ermöglichen.

Ab Februar 2017 werden in jedem Jahr mehr als 6.000 Berufsfelderkundungsplätze für Schüler der achten Klassen im Kreis Kleve gebraucht. Zur Koordinierung von Angebot und Nachfrage der Plätze hat der Kreis Kleve ein Buchungsportal im Internet angelegt. Hintergrund ist das Landesvorhaben "Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW (KAoA)", das eine verbindliche und systematische Berufs- und Studienorientierung vorsieht. "Insgesamt bieten 312 Firmen mehr als 8.500 Plätze zur Berufsfelderkundung an. Dass es so viele sind, damit habe ich nicht gerechnet. Mein Dank gilt den Unternehmen", freut sich Landrat Wolfgang Spreen.

Drei Berufsfelderkundungstage sind für die Achtklässler vorgesehen. Durch die Auseinandersetzung mit späteren Berufsmöglichkeiten soll der Übergang von der Schule in den Beruf erleichtert werden. Ein weiteres Ziel ist, die Abbrecherquote in Studium und Ausbildung zu reduzieren. Vor den Berufsfelderkundungstagen durchlaufen die Achtklässler eine Potenzialanalyse, mit deren Hilfe festgestellt wird, in welchen Bereichen die Stärken der Jugendlichen liegen. Bei der Suche nach Berufsfelderkundungsplätzen in Betrieben können Schüler und Eltern im Buchungsportal des Kreises nachsehen, welche Angebote es gibt. Dazu gibt die Lehrkraft, die in der Schule die Berufsfelderkundung begleitet, eine persönliche achtstellige Schülerkennung an die Schüler weiter.

Mit der Kennung ist die Anmeldung auf der Internetseite www.kaoa-praxis-kreis-kleve.de ganz leicht. Ist das Interesse an einem Berufsfelderkundungsplatz geweckt, kann die Schülerin oder der Schüler den Platz im Internet reservieren und die Lehrkraft kann diesen Platz anschließend buchen. "Einfach mal das Buchungsportal aufrufen und das Passende aussuchen", rät Landrat Wolfgang Spreen. Wer sich für das Landesvorhaben "Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW" und seine Bausteine interessiert, findet weitere Informationen auf der Internetseite www.kaoa.kreis-kleve.de. Hier finden sich auch viele Links rund um das Thema Berufswahlorientierung.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort