1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kalkar: BSV Kalkar: Schützenfest im Jubeljahr

Kalkar : BSV Kalkar: Schützenfest im Jubeljahr

Im 60. Jahr des Vereinsbestehens ist Fried Istas der neue König der Bürgerschützen. Das anstehende Festwochenende geht unter anderem mit einem Comedy-Abend einher, am Samstag erfolgt die Proklamation am Krankenhaus.

Die Bürgerschützen in Kalkar haben ein neues Königspaar. Fried Istas gelang es, den Vogel nach Wettkampf mit Manuela Neumann und Odo Kraatz mit dem 333. Schuss von der Stange zu holen und der 58. König im 60. Jahr des Vereinsbestehens zu werden. Königin ist seine Frau Anne. Fried und Anne Istas regierten den BSV Kalkar bereits 1983. Als Thronpaare wählten sich die neuen Regenten unteranderem Heinz und Margret Merry, Volker und Manuela Neumann, Karl-Heinz und Irmgard Wicker, Franz-Josef und Käthe Boenke, Hans-Georg und Astrid Biesemann.

 Das neue Königspaar: Fried und Anne Istas. Beide regierten den BSV Kalkar bereits 1983.
Das neue Königspaar: Fried und Anne Istas. Beide regierten den BSV Kalkar bereits 1983. Foto: privat

Weitere Preisträger sind: Kopf Andreas Bültjes (114. Schuss), rechter Flügel Manuela Neumann (93), linker Flügel Karl-Heinz-Plien (60). Beim nur alle fünf Jahre stattfindenden Kaiserschießen, errang Berthold Stenpass die Kaiserwürde mit 51 Schuss, weitere Preisträger sind: Kopf Marco van Beek (70), rechter Flügel Otto Andrae (88), linker Flügel Ewald Haps (74). Bei den Jungschützen konnte Ralf Schneider mit dem 125. Schuss die Prinzenwürde erringen, die Preisträger heißen Kopf Lina Agorski (34), rechter Flügel Lars Agorski (42) und linker Flügel Sarah Scholten (47).

 Bademeister Rudi Schaluppke soll beim Comedy-Abend für beste Unterhaltung sorgen.
Bademeister Rudi Schaluppke soll beim Comedy-Abend für beste Unterhaltung sorgen. Foto: Jürgen Moll
  • König Dirk Haps und Daniela Quindeau
    Kalkar : Der BSV Kalkar hat einen König und einen Kaiser
  • Die Bürgerschützen aus Kalkar suchen den
    Kalkar : Nachfolger für Kalkars Königspaar gesucht
  • Rheinberg : Borther Evermarusschützen feiern Kinderschützenfest

Beim Kinderschützenfest nahmen 80 Kinder teil und heimsten Preise bei Spielen und Verlosung ein. Beim Prinzen- und beim Königsspiel waren zwei Kinder erfolgreich: Der Kinderkönig 2013 heißt Denis Schneider, seine Königin wird Romy Hell. Der Kinderprinz 2013 wird Anton Haurand, als Kinderprinzessin wählte er Julia Neu.

Das zweite Festwochenende des Schützenfestes im Jahr des 60-jährigen Vereinsjubiläums beginnt in Kalkar am Freitag, 26. Juli, mit einem Comedyabend im Festzelt. "Bademeister Schaluppke" kommt mit seinem Soloprogramm "Funky-Arschbombe". Der "Weiße Hai von Köln-Zollstock" erzählt von seinen Abenteuern. Karten sind im VVK (15 Euro) in der Nicolai-Apotheke und bei Smits & Kollegen, oder an der Abendkasse (18 Euro) erhältlich.

Weiter geht es am Samstag um 16.30 Uhr mit dem Antreten aller Schützen in Uniform, vor dem Brauhaus Kalkarer Mühle. Nach der Abholung des Königspaares zieht der Festzug durch die Stadt und wird gegen 18.30 Uhr am Krankenhaus seinen Höhepunkt finden. Hier werden die Proklamationen durchgeführt. Zu Ehren der Majestäten und des Throngefolges und zur Freude aller Zuschauer gibt es ein Schau-Fahnenschwenken. Den Abschluss am Krankenhaus bildet die große Parade. Gegen 19.30 Uhr beginnt im Festzelt auf dem Marktplatz der Große Krönungsball, es spielt in diesem Jahr die Liveband "ENJOY", der Eintritt ist frei. (Bei schlechtem Wetter ist die Proklamation gegen 20 Uhr im Festzelt.)

Der Sonntag beginnt für die Schützenfamilie um 10.45 mit dem Antreten aller Schützen auf dem Kirchplatz St. Nicolai und Festgottesdienst. Gegen 12 Uhr treffen sich alle Schützen und Kinder der Stadt im Festzelt auf dem Marktplatz. Der Kinderschützenzug startet um 12.15 Uhr durch die Stadt, die Kinderkönigs- und Kinderprinzenpaare werden, wie der "richtige König" am Tag zuvor, am Krankenhaus proklamiert. Nach der Rückkehr ins Festzelt gibt es einen Frühschoppen mit Musik. Für die Kinder (bis Grundschulalter) findet eine Verlosung mit Preisen statt, außerdem warten verschiedene weitere (leckere) Überraschungen auf neue Besitzer.

Im Anschluss beginnt das achte Kegelturnier des BSV Kalkar. An diesem Preiskegeln auf der vereinseigenen mobilen Kegelbahn (die auch gemietet werden kann), können Kalkarer Vereine, Kegelclubs, Nachbarschaften und andere interessierte Gruppen teilnehmen. Eine Mannschaft sollte aus 6-8 Teilnehmern bestehen. Eintreffen der Kegler ist ab 14 Uhr, das Turnier beginnt um 14.30 Uhr. Als Gewinne winken Geldpreise.

(RP)