Kleve-Kellen: Brejpott-Quaker beginnen heute mit der heißen Phase

Kleve-Kellen: Brejpott-Quaker beginnen heute mit der heißen Phase

Die drei Kellener Prunksitzungen sind ausverkauft.

Wenn heute um 12 Uhr im Kellener Schützenhaus das traditionelle Erbsensuppen für die Aktiven stattfindet, dann beginnt für die Brejpott-Quaker die heiße Phase für die Prunksitzungen am 20. Januar, 27. Januar und 3. Februar. Die Kellener Karnevalsgesellschaft freut sich über den großen Run auf die Karten, denn schon seit fast zwei Monaten heißt es "ausverkauft".

Die Gäste dürfen sich wie immer auf ein gut fünfstündiges Programm mit dem aktuellen Motto "Fastelovend näs ene Droom" freuen. Spielleiter Heinz Verhoeven hat sich mit den zahlreichen Aktiven einige Überraschungen ausgedacht. Ob Büttenredner, Bühnenstücke, Tanzgarden, Chor oder Froschkönige, alle Kellener Karnevalisten sorgen dafür, dass im "Gürzenich von Kellen" ein Traum wahr wird. Hans Heinz Hübers, Technischer Direktor der Quaker, feilt mit seinem Team schon seit Wochen daran, die Bühnenbilder zu malen und auch das Schützenhaus zu dekorierten. Der Frosch, Wappentier der Brejpott-Quaker, wird auf jeden Fall seine Freude haben.

  • Kleve-Kellen : Kleve: Taufe mit Brejpott-Wasser für Karnevalsprinz

Ab Montag bis einschließlich Freitag kommender Woche proben die Aktiven jeden Abend auf der Bühne, um dann am 20. Januar pünktlich um 19.11 Uhr mit dem Quaker-Marsch zu den Klängen der Live-Band "Al Dente" einzumarschieren. Dann heißt es bei der Premierensitzung zum ersten Mal in diesem Jahr "Quak Quak Helau!"

Übrigens: Der Kellener Verein wächst weiter. Mittlerweile ist die 400 Mitglieder-Schallmauer schon deutlich übertrafen worden.

(RP)