Bedburg-Hau: Blumenland in Funkturmhand

Bedburg-Hau: Blumenland in Funkturmhand

Karneval im Bedburg-Hauer Blumenland: Auf der Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft "Funkturm Hau e.V." ging‘s mit der Tulpenprinzessin Kira I. blumig zu.

"Prinzessin Kira nimmt euch an die Hand durchs Bedburg-Hauer Blumenland. Und regiert die Narrenschar von Schloss Moyland aus, das ist doch klar." Zwar nicht zu ihrer Residenz, aber in das prunkvoll geschmückte Gesellschaftshaus in Bedburg-Hau luden Prinzessin Kira und der "Funkturm Hau e.V." die Narren am Samstagabend zum karnevalistischen Feiern der fünften Jahreszeit ein.

"Ralfi" gegen den Bürgermeister

Pünktlich um 19.11 Uhr eröffnete der Präsident des Elferrats, Bernd-Michael Dressler, den rauchfreien Abend — wobei der Nachwuchs, die "Fünckchen", dem närrische Publikum mit einem Gardetanz einheizte. Auch Bauchredner "Ossi" alias Klaus Hendriks sorgte mit seinem "Ralfi", dem frechen kunterbunten Vogel, der keine Scheu zeigte, Bürgermeister Peter Driessen auf die Schippe zu nehmen, für Stimmung im Festsaal.

Etwas gruseliger als "Ralfi" schlichen anschließend sieben fahl geschminkte, kleine, blutige Vampirmädchen begleitet von schauriger Musik auf die blumige Karnevalsbühne. Die sieben "Funkturm-Krümel" begeisterten alle Narren mit ihrem "Tanz der Vampire".

Getreu dem Motto "Je später der Abend desto besser die Gäste" marschierten dann Prinzessin Kira I und ihre Garde ein, musikalisch begleitet von der Priga. Mit einem stimmungsvollen Prinzessinnenlied für den motivierten 18-jährigen Publikumsliebling, der in der diesjährigen Karnevalszeit wohl in der Blüte seines Lebens steckt, wurden die jecken Zuschauer zum Schunkeln animiert.

  • Bedburg-Hau : Lara Dressler wird Tulpenprinzessin

Nach dem Gardetanz der funkelnden Tanzmariechen gab‘s dann noch eine lustige Überraschung für Busfahrer Dirk: Zügig schlüpfte er in eins der figurbetonten Gardekostüme und präsentierte zusammen mit den Mädchen eine Zugabe.

Aber auch Sketche von Chantal und Herbert im Wartezimmer, Else und Alfred aus "Ein Herz und eine Seele", die Bütt "Duo Blöd" mit Klaus und seiner Frau Christa, die Miss Bedburg-Hau werden will, der Showtanz "Boney M.", die Band "Schuppen-Allstars" und eine Playbackshow standen auf dem Programm. Einen Augenschmaus für jeden Narren bot das schrille Humusballett, das die Zuschauer mit seinem "rosa-roten Pferd" in karnevalistische Stimmung brachte.

Einen paradiesischen Empfang bekam Kleves Prinz Aloys, dessen Mariechen im schwarz-roten Dress einen schwungvollen Schuh auf‘s Parkett legten.

Aus Kranenburg reiste "Prinz Thorsten der Aufbruchsvolle" mit hervorragender Laune, aber auch schlechten Nachrichten an. Der paradiesische Aloys hatte ihm zuvor sein Tanzmariechen entführt. Für Kira I und Thorsten war das allerdings noch lange kein Grund, nicht doch kräftig und ausgelassen zu feiern.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schnappschüsse vom 2. Sitzungswochenende

(RP)
Mehr von RP ONLINE