1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: „Birnenallee“ in den Galleien eingeweiht

Kleve : „Birnenallee“ in den Galleien eingeweiht

Die „Birnenallee“, der neue Fuß- und Wanderweg der Galleien mit Verbindung zur Luisenbrücke, wurde gestern vom Arbeitskreis Kermisdahl-Wetering und Kleves Bürgermeister Theo Brauer eingeweiht. In über 1700 Arbeitsstunden wurde die Allee fertiggestellt und kann seit gestern Morgen offiziell von Spaziergängern und Radfahrern genutzt werden.

In Handarbeit angelegt

„Die neue Birnenallee wurde mit Schippe und Spaten in echter Handarbeit angelegt“, erklärte Bürgermeister Theodor Brauer bei der Eröffnung des neuen Weges. „Wir haben uns für den Bau der Birnenallee entschieden, in Erinnerung an Wertigkeiten, wie es sie damals unter Prinz Moritz von Nassau-Siegen einmal gab.“ Als Dank für die Unterstützung der Stadt bekam der Bürgermeister symbolisch einen großen Birnen-Korb vom Arbeitskreis überreicht, um schon einmal in den Genuss der Früchte zu kommen, die bald regelmäßig in den Galleien geerntet werden können. „Ich wünsche mir, dass die Klever die tolle Birnenallee intensiv nutzen werden und viele schöne Stunden hier verbringen“, so Brauer. Passend zur Einweihung trugen einige Viertklässler der Unterstadt-Grundschule Theodor Fontane’s Gedicht vom „Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ vor, der einen Birnenbaum in seinem Garten stehen hatte und stets liebevoll mit den Nachbarskindern teilte.

Das Projekt wurde von Ein-Euro-Jobbern angelegt, nachdem der Rat seine Zusage für das vom Arbeitskreis Kermisdahl-Wetering begleitete Projekt erteilt hatte. „Die neue Birnenallee ist eine sehr schöne Möglichkeit für die Klever Bürgerinnen und Bürger, um gemütlich spazieren zu gehen - Getreu dem Leitspruch des Fürsten Johann Moritz von Nassau-Siegen: zur Freude und zum Nutzen“, so Gerlinde Semrau-Lensing vom Arbeitskreis. Und auch das nächste Projekt wirft bereits seine Schatten voraus: Eine Verbindung zwischen dem Prinz-Moritz-Weg und dem Voltaire-Weg soll geschaffen werden. Voraussichtlicher Einweihungstermin für das neue Projekt ist der 28. Oktober.

  • Nach der Einsegbnung ging es für
    Nach Umbau und Erweiterung : Elisabeth-Haus feierlich eingeweiht
  • Claus Pommer hat sich auf Instagram
    Nach Ärger in Hilden : Nove-Mesto-Platz – Bürgermeister schaltet sich ein
  • Fahrradfamilie Emmerich Fahrrad fahren Rad

Foto:
    Ausflugstipps : Mit dem Rad über alte Pilgerwege

Kinderdorf übernimmt Ernte

Einen Appell vom Bürgermeister gab es an die Spaziergänger, die in Zukunft mit ihren Hunden die Birnenallee nutzen werden: „Ich bitte die lieben Hundeführer unter uns, die Dinge, die links und rechts liegen bleiben, auch wieder mitzunehmen, damit unsere Birnenallee auch in Zukunft noch so schön ist wie jetzt.“ Alle Nutzer des neuen Spazierweges werden außerdem darum gebeten, die Birnen nicht abzupflücken. Die Ernte wird von Kindern des SOS-Kinderdorfes gepflückt und für gute Zwecke eingesetzt.

(RP)