Bilderausstellung mit Werken von Otto Heister in Donsbrüggen.

Donsbrüggen : Werke von Otto Heister werden in der alten Schmiede ausgestellt

Otto Heister wurde vor 100 Jahren geboren. Seine Werlke sind in Donsbrüggen zu sehen.

Eine Bilderausstellung in der alten Schmiede Donsbrüggen findet in Gedenken an den Maler Otto Heister statt.

Otto Heister wurde vor 100 Jahren als Sohn des Schmiedes Theodor Heister und Helene,  geborene Pelzer, in Donsbrüggen geboren. Schon in jungen Jahren erkannte man bei ihm seine künstlerischen Fähigkeiten. In der Kriegsgefangenschaft entstanden unter Anleitung von Professor Pflaumer die ersten kolorierten Federzeichnungen mit französischen Landschaftsbildern, einem Thema, welches Otto Heister auch in späteren Jahren immer wieder aufgriff. Im Jahr 1986 stellte Otto Heister zum ersten Mal im großen Stil seine Werke aus, überwiegend Feder- und Tuschezeichnungen sowie Aquarelle. Es folgten noch bis ins hohe Alter zahlreiche Ausstellungen. Seine letzte fand im Alter von 85 Jahren in der Donsbrügger Schmiede statt, dem Haus seiner Eltern. Im Jahr 2007 verstarb Otto Heister.

Die Familie, hier allem voran Tochter Karola Speer, freut sich nun, an das künstlerische Schaffenswerk von Otto Heister erinnern zu dürfen. In der alten Schmiede Heister Donsbrüggen (Mehrer Straße 39), werden an an den Tagen Samstag 7 Dezember, Samstag, 14. Dezember und Samstag, 21. Dezember, Bilder aus allen Schaffensperioden von Otto Heisters zu sehen sein, neben niederrheinischen Impressionen auch französische Landschaftsbilder und vieles mehr. Die Ausstellung ist jeweils an den drei Samstagen in der Zeit von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.