Bewohner vergisst Essen auf Herd - Feuerwehreinsatz in Schneppenbau,

Feuerwehreinsatz in Bedburg-Hau : Bewohner vergisst Essen auf Herd

Feuerwehrgroßeinsatz am Mittwochmorgen in Schneppenbaum: Ein pflegebedürftiger Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat sein Essen auf dem Herd vergessen. Nachbarn wurden durch die Brandmeldeanlage und den Geruch darauf aufmerksam. Verletzt wurde niemand.

Glück im Unglück hatten am Mittwochmorgen Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Föhrenbacheck im Bedburg-Hauer Ortsteil Schneppenbaum. Ein pflegebedürftiger Mann hatte sein Essen auf dem Herd vergessen. Dadurch kam es zu einer Rauchentwicklung. Verletzt wurde aber niemand.

Was ist geschehen? Wie die Freiwillige Feuerwehr berichtet, wurden die Einsatzkräfte um 7.18 Uhr gerufen. Eine Nachbarin hatte in dem Haus das Piepen eines Rauchmelders gehört und konnte zusätzlich Brandgeruch wahrnehmen. Beim Eintreffen bestätigte sich die Lage. Der pflegebedürftige Wohnungsmieter reagierte auch nicht auf die Feuerwehr. Nachdem alle Hausbewohner das Haus verlassen hatten, wurde die Tür der betroffenen Wohnung gewaltsam geöffnet. Nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um Essen auf dem Herd.

Der Mieter war noch in der Wohnung, aber in einem nicht verrauchten Bereich. Die Signale mehrerer ausgelöster Rauchmelder hatte er nicht wahrgenommen. Das angebrannte Essen wurde abgelöscht und die Brandwohnung gelüftet. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Im Einsatz waren 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau und des Rettungsdienstes. Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

(jul)
Mehr von RP ONLINE