1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Freibäder und Badeseen öffnen: Bestnoten für Badegewässer im Kreis Kleve

Freibäder und Badeseen öffnen : Bestnoten für Badegewässer im Kreis Kleve

Nach dem langen Winter zeigt sich der Mai mit Temperaturen von mehr als 20 Grad und viel Sonne bislang von seiner besten Seite. Nach und nach öffnen die Freibäder und Badeseen im Kreis Kleve. Letzteren bescheinigte das Landesumweltamt nun erneut eine ausgezeichnete Wasserqualität.

Ob das Millinger Meer, der Wisseler See oder der Badesee am Goch Ness bei Kessel im Nordkreis oder der Eyller See, das Naturfreibad Wachtenonk oder die Blaue Lagune (Wankumer Heidesee) im Südkreis - alle sechs Badeseen im Kreis Kleve sind bei der jüngsten Untersuchung des Landesumweltamtes mit der Bestnote bewertet worden. Ausgezeichnete Badequalität attestiert die Behörde, damit konnten die Seen ihre hohen Standards halten.

Während die Badeseen bereits alle geöffnet haben, werden einige Freibäder erst in den kommenden Tagen ihre Saison beginnen. In Emmerich und Rees gibt es Hallen- und Freibad parallel, sodass die Betreiber dort spontan entscheiden können, ob sie die Außenanlagen öffnen.

Die Freibäder in Sevelen und Kleve hatten bereits in der Vorwoche geöffnet. Walbeck und Kevelaer starten an Christi Himmelfahrt, 9. Mai, in die Saison. Zuletzt öffnet das Naturfreibad Wachtendonk ab dem 25. Mai seine Pforten.

Eine Übersicht über die insgesamt ein Dutzend Freibäder und Badeseen des Kreises Kleve bietet die Bilderstrecke. Dort finden sich auch Informationen über Anschriften, Öffnungszeiten und Eintrittspreisen der einzelnen Bäder.

(anch)