1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Steffi Neu: Benefiz-Gala unterstützt Benin-Projekt

Steffi Neu : Benefiz-Gala unterstützt Benin-Projekt

Aktion pro Humanität (APH) stellt in Benin einen Operations-Container auf. Um das Projekt finanziell stemmen zu können, gibt es eine Gala am 5. Februar im Warsteiner-Festzelt auf Kleves Kirmesplatz. WDR-2-Frau Steffi Neu hat die Gala organisiert.

Wie sind Sie in Kontakt zum Projekt "Aktion pro Humanität" gekommen?

Dr. Elke Kleuren-Schryvers setzt sich seit vielen Jahren für Westafrika ein. Foto: privat

steffi Neu Das Projekt ist zu mir gekommen, auf die Terrasse. In Gestalt von Dr. Elke Kleuren-Schryvers. Sie hat mich im Sommer 2013 um ein Gespräch gebeten, und hat gefragt, ob ich APH unterstützen würde als Botschafterin. Das ist ja keine Aufgabe, um die man sich bewirbt - finde ich. Ich habe zugesagt, im Rahmen meiner Möglichkeiten zu helfen, weil ich als Mutter, Berufstätige und Queeken-Vorsitzende eigentlich genug um die Ohren habe. Weil ich aber besser an Projekten arbeiten kann als ins Blaue hinein, war der OP-Container mein Ziel. Den möglichst bald nach Benin zu kriegen. Und jetzt - ist er fertig und auf dem Weg. Dank großzügiger Spenden.

Sie sind Botschafterin, waren Sie selbst schon mal in Benin?

Neu Nee, war ich nicht. Wollte aber eigentlich im Februar hinfahren, um den OP-Container persönlich am Ort anzugucken. Aber ich muss ehrlich sagen: Ich berichte täglich bei WDR 2 über Ebola, die Erkrankungen, die Todesfälle - und muss zugeben, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt einfach Schiss habe. Da möchte ich kein Risiko eingehen, auch wenn es unbegründet sein sollte. Ich werde das auf jeden Fall machen, sobald es passt. Glaube aber, dass die Hebel, die ich hier in Bewegung setzen kann, den Menschen dort weitaus mehr helfen als mein Besuch.

Wie ist die Idee zu der Gala entstanden?

Neu Ich habe schon viele solcher Veranstaltungen moderieren dürfen. Finde die Atmosphäre immer sehr schön und hatte den Wunsch, das einmal in Kleve zu machen. Allerdings waren der Termin und der Ort und das ganze Drumherum noch Träumereien. Bis Georg van den Höövel von Gordion anrief, und das Zelt mit allem technischen Equipment als Spende zur Verfügung stellte. Wir haben dann nach einem Termin geguckt, uns für den Donnerstag vor Weiberfastnacht entschieden, und dann ging das ziemlich schnell.

Wie haben Sie das denn schließlich organisiert?

Neu Ich hab' Klinken geputzt. Eine Erfahrung, die jeder in seinem Leben mal machen sollte. Anrufen, vorstellen, fragen, ob ich Geld bekomme für die Gala. Ich habe dank der Sponsoren genug Geld zusammen, um die Künstler alle zu bezahlen. Keiner soll umsonst arbeiten, der Benefiz-Gedanke funktioniert ja anders. Kann ja nicht auf Kosten der Künstler gehen, die im Jahr mehrere solcher Anfragen bekommen. Anders wird für mich ein Schuh draus: Die Künstler werden bezahlt, wenn sie nachher etwas spenden - dann freuen wir uns. Aber so kann das komplette Eintrittsgeld an "Aktion pro Humanität" gehen.

Das Programm bietet Musik, Comedy, Kabarett - wie ist das Line up für die Benefiz-Gala zusammengestellt worden?

Neu Das sind alles Künstler, die ich persönlich kenne, die tolle Menschen sind, mit denen ich gerne gearbeitet habe. Und deren Arbeit ich sehr mag. Guildo Horn habe ich schon mehrmals auf Veranstaltungen erlebt - und er ist nicht nur ein wunderbarer Musiker, der Spaß macht, er hat auch ein großes Herz. Ich habe ihn dieses Jahr bei einer Gala erlebt und dachte nur: Wenn die ersten Guildo-Schweißtropfen auf das Paillettenkleid der Dame in der ersten Reihe tropfen, dann ist der Abend gelaufen. Aber das Gegenteil war der Fall: Das Paillettenkleid war vom Tanzen auch leicht transpirierend. Passte alles. Rene Steinberg ist ein toller Kollege von WDR 2: geistreicher, intelligenter Humor, sehr uneitel präsentiert. Ass-Dur habe ich bei "Action Medeor" kennengelernt, und die Menschen sind fast vom Stuhl gefallen, weil diese Mischung aus Instrument-Beherrschung und cooler, frischer Unterhaltung einfach gut tut. Und Katharina Schoofs: War mein großer Wunsch, sie einmal nur stimmlich zu erleben, unplugged, wie man sagt. Das macht sie nur für den Abend möglich. Und Trio Nova - eine tolle Lounge-Band aus Oberhausen, von denen eigentlich jeder ne CD im Schrank haben sollte zum Runterkommen. Wichtig: Das ist kein Erhobener-Zeigefinger-Abend nach dem Motto: Uns geht's gut, denen geht's schlecht. Es ist auch kein Karneval. Es soll geerdet, ehrlich, humorvoll sein.

Für wen ist dieser Abend was?

Neu Für alle, die einen schönen Abend zu schätzen wissen. Die vielleicht keine Karnevalisten sind, aber trotzdem mal ins Zelt möchten, das dann übrigens feierlich-festlich-fein dekoriert ist, ohne Pappnase! Für alle, die gerne Gutes tun, ohne dabei zu darben. Spaß haben, nette Menschen treffen, und das alles für einen guten Zweck - einfacher geht's doch nicht. Karten kann jeder ganz einfach buchen unter aph-gala.de. Ach ja: Wir haben eine kleine, aber feine Tombola an dem Abend: Eine Reise für zwei nach Fuerteventura, einen Riesenfernseher von Saturn, und einen Kochkurs für die Clique bei Schryvers. Karten sind an drei Vorverkaufsstellen erhältlich: im Museum Goch (Kastellstraße 9), im Tabakwarenfachgeschäft Edler Tabak (Hoffmannallee 2a, Kleve) und in der Buchhandlung Bercker (Kapellenplatz 1, Kevelaer). Im Internet unter www.aph-gala.de Karten.

DIE FRAGEN STELLTE RP-REDAKTEUR SEBASTIAN LATZEL

(RP)