1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Bei Inzidenz unter 35 auch im Land gibt es mehr Öffnungen

Corona im Kreis Kleve : Corona-Regeln im Kreis Kleve werden am Sonntag gelockert

Für die meisten Bürger dürfte sich das Leben ab Sonntag wieder ziemlich normal anfühlen. Vieles, was Corona stoppte, ist sogar wieder ohne Test möglich, für Geimpfte und Genesene sowieso.

(lukra) Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve lag am Freitag den fünften Werktag in Folge unter dem Wert von 35. Damit werden ab Sonntag weitere Lockerungen gültig (wir berichteten ausführlich). Neu ist in dieser Inzidenzstufe die Kopplung an die Landesinzidenz. Manche Regelungen ergeben sich daraus, ob auch NRW-weit die Inzidenz an fünf Werktagen unterhalb von 35 liegt. Das ist seit Freitag der Fall. Geimpfte und Genesene sind auch künftig Negativ-Getesteten gleichgestellt.

Ab Sonntag sind in der Öffentlichkeit Treffen von Mitgliedern aus fünf Haushalten erlaubt. Geimpfte und Genesene können in beliebiger Zahl dazukommen. Unabhängig von der Anzahl der Hausstände können sich bis zu 100 Personen treffen, sofern alle über einen Negativ-Testnachweis verfügen. Liegt die Landesinzidenz wie derzeit dauerhaft unter 35, benötigen auch Gäste in der Innengastronomie keinen negativen Corona-Test mehr.

Der Besuch von Freibädern ist ohne negativen Test erlaubt, das gilt auch für Fitnessstudios (gekoppelt an die Landesinzidenz). Bei Theatern, Kinos und anderen Veranstaltungen sind bis zu 1000 Besucher im Außenbereich wie auch in Innenräumen möglich. Ab dem 1. September sind dann beispielsweise auch Musikfestivals mit bis zu 1000 getesteten Besuchern erlaubt.

  • Die Regeln werden gelockert: Am Wochenende
    Inzidenz unter 35 : Diese Corona-Regeln gelten ab Sonntag im Kreis Kleve
  • Wirtin Maria Klacik vom „Matt“ am
    Corona-Pandemie : Das ist im Kreis ab Sonntag wieder möglich
  • Passanten gehen in der Innenstadt Kölns
    Gastronomie, Schulen, Sport : Stufe 1 in Sicht - diese Lockerungen gelten in Köln ab Freitag

Die Ausübung von kontaktfreiem Sport im Freien ist ohne Personenbegrenzung gestattet. Kontaktsport ist mit bis zu 100 Personen und sichergestellter Rückverfolgbarkeit zulässig – das gilt auch für Sport in geschlossenen Räumen. Dabei ist auch hochintensives Ausdauertraining mit bis zu 15 Personen wieder möglich. Voraussetzungen: Mindestabstand und vollständig durchlüftete Räume. So lange für das Land NRW dauerhaft eine Inzidenz von unter 35 gilt, kann bei der Sportausübung auf Negativtestnachweise verzichtet werden.

Partys sind außerhalb geschlossener Räume mit bis zu 100 Gästen und im Inneren mit bis zu 50 Gästen ohne Abstand möglich. Alle Besucher müssen getestet sein oder einen Nachweis haben, dass sie geimpft oder genesen sind. Private Veranstaltungen sind außerhalb geschlossener Räume mit bis zu 250 Gästen  und ohne Tests möglich. Im Innenbereich sind private Veranstaltungen mit bis zu 100 Gästen und negativen Tests möglich.

Vom 1. September an dürfen Schützenfeste mit bis zu 1000 Gästen stattfinden. Liegt die Landesinzidenz ebenfalls unter 35, entfällt die Besucherbeschränkung. Kirmes-, Jahr- und Spezialmärkte sind ohne negative Tests der Besucher vom 1. September an wieder erlaubt.

Weitere ausführliche Regeln im Internet unter www.rp-online.de/kleve