1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Bedburg-Hau: Vier neue Ortseingangsschilder rund um den Louisenplatz

200. Jubiläum : Vier neue Ortseingangsschilder rund um den Louisenplatz

In Vorbereitung der Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag des Ortes wurden Schilder aufgestellt, die Besucher begrüßen und verabschieden.

Louisendorf wird 200 Jahre alt, und die Vereinsgemeinschaft (VG) arbeitet seit zwei Jahren an der Vorbereitung des Jubiläumsjahres. Am Sonntag wurden bei stürmischem Wind im Beisein zahlreicher Louisendorfer Bürger als Auftaktveranstaltung jeweils zwei neue Ortseingangstafeln auf der Hauptstraße und Pfalzdorfer Straße in Richtung des Ortskerns enthüllt.

Auf der Vorderseite werden die Besucher nun künftig mit einem „Herzlich willkommen“ und dem Luftbild Louisendorfs begrüßt. Auf der Rückseite steht auf Pfälzer Mundart „bis demnäächscht“, auf deutsch „bis bald“. Ermöglicht wurde das Aufstellen durch die finanzielle Unterstützung der Voba an der Niers, der Gemeinde Bedburg-Hau und aus Mitteln des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“, in dem der Ort im vorigen Jahr auf Bundesebene die Bronzemedaille gewann. Diese überreichte vor drei Wochen die Bundeslandwirtschaftministerin Julia Klöckner im Rahmen der „Grünen Woche“ in Berlin.

Die Grußworte der Gemeinde sprach der stellvertretende Bürgermeister Friedhelm Haagen aus, der den verhinderten Peter Driessen vertrat. Ortsvorsteher Jürgen Graven hob in seiner Dankesrede die Unterstützer sowie den Unternehmer Jörg Möllemann, die VG und die Grundstückseigentümer hervor und sagte:“ Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für das tatkräftige Engagement“. Beim anschließendem Umtrunk in der ehemaligen Schule wurden die Jubiläumsfeierlichkeiten vorgestellt. Im Juli-August werden Luftbilder der Pfälzerdörfer in der Elisabeth-Kirche gezeigt, und zur Kirmes im September gibt es folgendes Programm: Am Donnerstag,17. September, findet der „Pfälzer Abend“ statt, am Freitag, 18. September, ist das Gemeindefeuerwehrfest mit anschließendem „Dans op de Dääl“, am Samstag,19. September, feiern die Bürgerschützen ihr Schützenfest. Am Sonntag, 20. September, folgen der Gottesdienst „uff pälzersch“, die Enthüllung zweier Denkmäler vor der Schule und der Festakt im Festzelt, dem sich ein historischer Umzug um den Louisenplatz anschließt.