Barbara Hendricks Mitglied des Aufsichtsrats Karl-Leisner-Klinikums

Karl-Leisner-Klinikum im Kreis Kleve : Barbara Hendricks ist jetzt im Aufsichtsrat

Die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Kleve wird neues Mitglied des Aufsichtsrats des Karl-Leisner-Klinikums. Neuer Vorsitzender ist nun Harald Schmidt (68). Er wird Nachfolger von Wilfried Jacobs (75).

Eine prominente Kleverin wird neues Mitglied des Aufsichtsrats Karl-Leisner-kKinikum. Während sich Gocher um den Fortbestand des Wilhelm-Anton-Hospitals sorgen, unterstützt die SPD-Bundestagsabgeordnete des Kreises, Barbara Hendricks (66), den Klinikverbund bei seiner weiteren Entwicklung, die dem Vernehmen nach noch stärker als bisher in der Kreisstadt stattfinden soll. Hendricks dürfte Erwartungen der Gocher SPD, die Protest gegen die Strukturveränderung angekündigt hat, wecken. Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates ist nun Harald Schmidt (68). Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater ist seit 2013 Mitglied des Aufsichtsrates hat viel Erfahrung in der Beratung von Krankenhäusern, Krankenhausketten und Universitätskliniken in ganz Deutschland. Er wird Nachfolger von Wilfried Jacobs (75), der dem Aufsichtsrat der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft seit 2013 angehörte und ihn seit 2014 als Vorsitzender geführt hat. Auch nach Erreichen der Altersgrenze bleibt Jacobs als Projekt-Koordinator im Bereich neuer Organisations-Strukturen tätig. Die Mitglieder des Aufsichtsrates werden vom Kuratorium bestellt und vom Bischof von Münster bestätigt. Ihre Amtsdauer beträgt vier Jahre, Wiederbestellungen sind möglich.

Mehr von RP ONLINE