Kleve: Bach und seine Musik zur Ehre Gottes

Kleve: Bach und seine Musik zur Ehre Gottes

Dreikönigskonzert des Collegium Musicum Kleve mit Bach und Debussy

Festlich-tänzerische Barockmusik und impressionistisches Flair verbinden sich beim Dreikönigskonzert des Collegium Musicum zu einer spannenden Einheit: Am Sonntag, den 7. Januar 2018 um 19! (statt wie üblich 20) Uhr spielt das Orchester in der Christus-König-Kirche Werke von Johann Sebastian Bach und Claude Debussy.

Wunderbar verschmilzt in Debussys "Danse sacrée et profane" der sinnliche Klang der Harfe mit dem des Streichorchesters. Die zwei farbenfrohe Stücke tragen die Titel "Geistlicher und weltlicher Tanz", und Debussy macht den Unterschied deutlich hörbar: Während die "Danse sacrée" gemessen und würdevoll schreitet, wählt er für die "Danse profane" einen beschwingten Walzerrhythmus. Die Solistin des Dreikönigskonzertes, Susana Feige, studierte Harfe an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf und am Musikkonservatorium Madrid. Von 2004 bis 2009 war sie Stipendiatin der von Yehudi Menuhin ins Leben gerufenen Stiftung "Live Music Now".

Debussys Tänze werden eingerahmt von zwei Werken Johann Sebastian Bachs. In dessen Brandenburgischem Konzert Nr. 1 lauscht man dem fröhlichen Wettstreit zwischen verschiedenen Bläsersolisten, einer Sologeige (gespielt von Konzertmeisterin Marie-Luise Hartmann) und dem übrigen Orchester. Ein Meisterstück barocker Tanzmusik ist Bachs 4. Orchestersuite D-Dur. Auf deren gewaltige Ouvertüre folgt eine Reihe federleichter Tanzsätze, die einander an Schwung und Lebendigkeit übertreffen.

Der rote Faden von geistlicher und weltlicher Musik spinnt sich beim Konzert des Collegiums hier fort: Aus beiden Orchesterwerken verwendete Bach einzelne Sätze in seinen späteren geistlichen Kantaten wieder.

Für den Komponisten bedeutete dies keinen Widerspruch - er schuf jede Art von Musik ausschließlich zur Ehre Gottes.

Karten zum Preis von 14 Euro (ermäßigt 10 Euro) gibt es in den Buchhandlungen Hintzen (Hagsche Str. 46) und Leselust (Kapellenstr. 15), in der Apotheke Rhein-Waal (im Edeka Brüggemeier, Ludwig-Jahn-Str. 7-15, Kleve) sowie an der Abendkasse.

(RP)