Kranenburg: Auto im Graben - Polizei sucht den Unfallfahrer

Kranenburg: Auto im Graben - Polizei sucht den Unfallfahrer

Nach einem Verkehrsunfall an der Bruchschen Straße in Kranenburg sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Verursacher.

Sonntagnacht gegen 1.29 Uhr hatte sich ein 42-Jähriger per Telefon bei der Leitstelle in Kleve gemeldet und angegeben, nach einem Unfall verletzt in seinem Auto zu liegen. Wo genau er sich befand, konnte der Mann den Beamten nicht sagen. Die Polizei startete daraufhin eine groß angelegte Suche nach dem Unfallfahrzeug, an der auch ein Hubschrauber beteiligt war. Schließlich fanden die Beamten den Opel Corsa in einem Graben an der Bruchschen Straße.

Der Anrufer und seine 43-jährige Mitfahrerin waren schwer verletzt und mussten ins Klever Krankenhaus gebracht werden. Beide gaben an, das Auto nicht gefahren zu haben. Der Unfallfahrer sei jedoch noch vor dem Eintreffen der Beamten verschwunden. Die Suche nach dem mutmaßlichen Fahrer, an der ebenfalls der Polizeihubschrauber beteiligt war, verlief allerdings erfolglos. Da die beiden Verletzten betrunken waren, wurden ihnen Blutproben entnommen. Warum das Auto an der Stelle von der Fahrbahn abgekommen war, ist noch unklar.

  • Ratingen : Polizei sucht jungen Unfallfahrer

Hinweise an die Polizei Kleve unter Telefon: 02821 5040

(lukra)