Auffahrunfall in Kleve: Polizei sucht Punto-Fahrer

Unfall in Kleve : Aufgefahren und abgehauen: Polizei sucht Punto-Fahrer

Ein 35 bis 40 Jahre alter Mann ist offenbar mit seinem Fiat Punto auf einen Skoda Fabia aufgefahren. Beide Fahrzeuge wurde stark beschädigt, der Verursacher entfernte sich allerdings.

(RP) Die Polizei sucht einen Mann, der nach Angaben eines 30 Jahre alten Klevers am Mittwochmittag einen Auffahrunfall verusacht haben soll.

Wie die Beamten berichteten, war der Klever gegen 14.55 Uhr mit seinem orange-farbenen Skoda Fabia auf der Hafenstraße in Richtung Tiergartenstraße unterwegs. Plötzlich sei ein hinter ihm fahrender blauer Fiat Punto ohne ersichtlichen Grund auf seinen Wagen aufgefahren. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Der 30-Jährige stieg aus und vereinbarte mit dem anderen Fahrer, bis zum Minoritenparkplatz zu fahren und von dort aus die Polizei zu informieren. Auf dem Parkplatz angekommen unterhielten sich die beiden Männer kurz, danach sei der Fahrer des Punto allerdings wieder in seinen Wagen gestiegen und in Richtung Bahnhof davongefahren. Der 30-Jährige beschreibt den Fahrer des Punto wie folgt: etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,70 Meter groß, Glatze, osteuropäischer Akzent. Der blaue Punto älteren Baujahres war im Frontbereich stark beschädigt und hatte ein Klever Kennzeichen. Laut Angaben des 30-Jährigen hat eine Frau den Unfall auf der Hafenstraße gesehen. Sie und eventuelle weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Kleve unter Telefon 02821 5040 zu melden.

(ots)