1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Arzt des Karl-Lesner-Kinikums Kleve gibt Tipps zum Thema Hitze

Gesundheit im Sommer in Goch und Kleve : Vier Tipps, um gut durch die Hitze-Tage zu kommen

Die erste große Hitzewelle steht vor der Tür und viele Menschen stöhnen schon jetzt über die Temperaturen. Ufuk Gündug vom St.-Antonius-Hospital Kleve hat einige Tricks auf Lager, um trotzdem entspannt zu bleiben.

Alle schwitzen, wenn die Temperaturen steigen und aus Wärme Hitze und dann auch noch Schwüle wird. Schwitzen ist gut, aber grundsätzlich bereiten  vielen Menschen  hohe Temperaturen Probleme. Hoher Blutdruck und Flüssigkeitsverlust machen ihnen zu schaffen. Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel oder Kreislaufprobleme können die Folgen sein. Was kann man tun, um gut durch den Tag zu kommen?

Dr. Ufuk Gündug, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Diabetologie, Hypertensiologie und Infektiologie am St.-Antonius-Hospital Kleve, hat vier einfache Tipps für den heißen Alltag. Erstens: den Kreislauf stabilisieren. Wer unter starken Kreislaufproblemen leidet, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Ansonsten gilt: Viel Wasser trinken, Salz und Mineralien zu sich nehmen - zum Beispiel durch Brühe, Salzgebäck oder Salat. Ruhe im Schatten, eine Dusche oder eine Abkühlung der Unterarme können die Körpertemperatur senken. Das stabilisiert den Kreislauf.

 Zweitens: lauwarm duschen. Wer eiskalt duscht, schockt seinen Kreislauf und schwitzt nachher umso mehr. Die kalte Dusche an heißen Tag treibt den Blutdruck in die Höhe. Besser ist lauwarmes Wasser. Drittens: richtig essen und trinken. Wer viel schwitzt, muss viel trinken. Wasser und verdünnte Fruchtsäfte sind ideal. Besonders ältere Menschen sollten sich ständig an das Trinken erinnern. Beim Essen gilt: Mehrere kleine und leichte Mahlzeiten mit viel Obst und Gemüse.

  • Wetterdienst warnt vor Belastung : Hitzewelle in NRW bringt bis zu 36 Grad
  • Schlafen, arbeiten, sonnen : Die besten Tipps bei Hitze
  • Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie über das Coronavirus im Kreis Kleve wissen

 Und viertens: Sport zur richtigen Zeit. Wer auch an den heißen Tagen nicht auf Bewegung verzichten möchte, sollte seine Joggingrunde in den frühen Morgenstunden drehen. Dann ist die Luft noch kühl und frisch. Insbesondere in der Mittagszeit ist Sport für Herz und Kreislauf zu belastend.