Antenne Niederrhein legt Wert auf Verkehrssicherheit

Kleve : Verkehrswacht ehrt Antenne Niederrhein

Lokalsender Antenne Niederrhein wurde von der Kreis Klever Verkehrswacht ausgezeichnet.

(RP) Antenne Niederrhein wurde von der Verkehrswacht Kreis Kleve für das Engagement als Kooperationspartner für die Verkehrssicherheit im Kreis ausgezeichnet Die Rettungsgasse - für viele immer noch ein Mysterium. Viel Zeit, um über die Frage „Links oder rechts“ nachzudenken, bleibt im Ernstfall allerdings nicht: Darüber hat sich auch Antenne Niederrhein Gedanken gemacht und kurzerhand einen Aufkleber für den Kofferraum entwickelt, der nun an Tankstellen in der Umgebung ausliegt. Befestigt man diesen an der Rückseite seines Autos, erleichtert er so im Notfall dem Hintermann das richtige Einordnen.Diese Aktion ist nur ein Beispiel für das Engagement des Senders, die Verkehrssicherheit im Kreis Kleve zu verbessern. Auch für Schülern und Kindergartenkindern setzte man sich ein. Im Winter wurden  reflektierende „Schnappbänder“ an die Kleinsten  verteilt. Diese sollen dafür sorgen, dass auch an dunklen Tagen der Weg in die Schule und den Kindergarten unbeschadet gemeistert werden kann. Peter Baumgarten, 1. Vorsitzender der Verkehrswacht Kreis-Kleve, dankte Chefredakteur Tommi Bollmann und Oliver Drucks: „Seit Jahren berichtet der Sender nicht nur über unsere Aktionen, sondern setzt sich auch eigenständig für die Sicherheit im Straßenverkehr ein. Dafür sind wir sehr dankbar.“ Im Namen von Antenne gab Oliver Drucks das Kompliment für die gute Zusammenarbeit zurück:  Gerne gehen die Reporter des Senders auch wiederholt auf Themen wie die Helmpflicht, die Gefahren vom Handy am Steuer und sichere Schulwege für Kinder ein.

„Wenn wir dadurch mehr Menschen auf die Risiken im Straßenverkehr aufmerksam machen können, dann sehen wir das als unsere Pflicht“ sagt Tommi Bollmann. Bei Aktionen der Verkehrswacht, wie den  Schulanfangsaktionen, ist Antenne Niederrhein immer live dabei. Peter Baumgarten lobt dabei vor allem die Empathie der Reporter: „Die erfrischende Art und Weise, mit der der Sender Eltern und Schüler interviewt, ist einfach toll.“

Mehr von RP ONLINE