Kalkar-Altkalkar: "Altkalkar Helau!" und "Hoppe, hoppe, Reiter!"

Kalkar-Altkalkar: "Altkalkar Helau!" und "Hoppe, hoppe, Reiter!"

In der ausverkauften Begegnungsstätte Altkalkar feierten die Narren die Abendsitzung der Karnevalsabteilung des BSV Altkalkar unter dem Motto "Altkalkar Helau und Hoppe, hoppe, Reiter, gemeinsam sind wir doppelt heiter". Sitzungspräsident Paul Aymans eröffnete den Abend. Nachdem die sechs Tanzgarden auf die Bühne marschiert waren, staunte so mancher nicht schlecht, als der Elferrat auf die Bühne zog - denn dieser wird in dieser Session von der Tanz- und Reitergarde des Clubs der Pferdefreunde Goch gestellt.

Auch das Programm hatte vieles zu bieten - so heizte der erst 13-jährige Finn Baumann dem Saal als Feuerwehrmann mächtig ein, genauso wie Marco und Lukas Aymans mit ihrer Mischung aus Bütt und Musik. Ein Highlight waren Michaela Heynen und Margret Giesel alias Stin und Martha. Hoher Besuch kündigte sich aus der Nachbarstadt an: Das Gocher Prinzenpaar Carsten I. und Christine I. vom Karnevalsverein der Feuerwehr wurde gefeiert. Die Pinguine der Reitergarde brachten den Saal zum Kochen. Auch tänzerisch hatte die Sitzung einiges zu bieten - so nahmen die Tanzmäuse das Publikum mit in den Wilden Westen, die Sternchen zeigten ihr Können als Cheerleader. Die Teenies, die Funken und die Große Garde bewiesen, dass Gardetanz in Altkalkar groß geschrieben wird. Wie man tanzt und eine Geschichte erzählt, zeigten zwei Gruppen: Die Showgirls mit ihrem Matrosentanz und das Männerballett "Die Schönen und das Biest". Die Allstars rundeten zum Finale das fünfstündige Programm mit einer Playbackshow ab.

Zum zweiten Mal öffneten sich die Türen zur Altkalkarer Familiensitzung. In der erneut voll besetzten Narrenburg konnte das bunte Programm bei Kaffee und Kuchen genossen werden. Neben den eigenen Tanzgruppen zeigten auch die Altkalkarer Kindergärten ihr Können auf der Bühne. Auch bei der Familiensitzung durfte königlicher Besuch nicht fehlen: So begeisterte das Appeldorner Kinderprinzenpaar Amadea und Paul mit Garde das Publikum. Dass man jeden mit einer Playbackshow begeistern kann, zeigten die Allstars, so dass die Bühne bei "Dorf mit A" zum Finale brechend voll mit allen Kindern war und man sagen kann, dass die Familiensitzung auch im zweiten Jahr wieder überzeugen konnte.

(RP)