1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Aktivisten rufen zu Demo gegen AfD in Kalkar auf

Kalkar : Aktivisten rufen zu Demo gegen AfD in Kalkar auf

Der AfD-Parteitag soll in einer Halle der Messe Kalkar stattfinden. Es sei davon auszugehen, dass deutlich weniger als die üblichen 600 Delegierten kommen werden, heißt es von einem Parteisprecher.

Am 28. November veranstaltet die AfD auf dem Messegelände des Wunderlands in Kalkar ihren Bundesparteitag. Aktivisten aus dem Kleverland haben nun zur Großkundgebung gegen die Partei aufgerufen. „Die AfD manipuliert bewusst die Gremien und Organe der Demokratie in Deutschland. Sie versucht mit einfachen Weltbildern die komplexen Probleme des 21. Jahrhunderts zu erklären und schürt im gleichen Atemzug einen Hass auf Minderheiten in unserem Land“, sagt Jannik Berbalk, Anmelder der Demonstration. „Gemeinsam mit einem breiten Bündnis wollen und werden wir uns dem Rechtsruck entgegenstellen. Schon in den letzten Jahren fand der Parteitag der NRW-AFD im Wunderland Kalkar statt. Wir denken, dass unser Landkreis keine Heimat für Rechtsextreme bieten darf“, sagt Marek Tietjen, Mitorganisator und Vorsitzender der Jusos im Kreis Kleve. Weitere Details zur Demonstration sollen folgen, man wolle aber zunächst Gespräche mit Polizei und Ordnungsamt abwarten.

Der AfD-Parteitag soll in einer Halle der Messe Kalkar stattfinden. Es sei davon auszugehen, dass deutlich weniger als die üblichen 600 Delegierten kommen werden, wie es von einem Parteisprecher hieß. Es könnten auch höchstens 140 Journalisten akkreditiert werden, in der Regel ein Vertreter pro Medium. Sonst kämen zwischen 300 und 350 Medienvertreter zu den Parteitagen. Auch in der Vergangenheit waren AfD-Parteitage in Kalkar von Protest begleitet worden.

(lukra)