Aktion Sand auf dem MArktplatz in Kalkar geht zu Ende

Kalkarer Markt: Tanz und Musik im Sand

Die Aktion „Sommer in der Stadt“ lädt alle Freunde des unbeschwerten Strandlebens auf den Marktplatz ein.

Mancher Kalkarer wird das baldige Ende der Aktion ausgesprochen schade finden, und wer als Auswärtiger noch nicht dort war, sollte es jetzt nachholen: Die „Sandstadt Kalkar“ ist nur noch an diesem Wochenende zu genießen. Am Sonntag ist Schluss mit dem Beach-Feeling auf dem Marktplatz. Am letzten Tag des „Sommer in der Stadt“ wird noch „Goldgräberstimmung“ herrschen - die kleinen Gäste dürfen im Sand Gutscheine und Geschenke suchen.

Der dritte Aufschlag der Werbering-Aktion ist ganz besonders gut angekommen, was sicher auch mit dem perfekten Wetter der vergangenen Wochen zusammenhängt. Jeden Tag konnten die Kalkarer und ihre Besucher kalte Getränke und herzhafte Leckereien im historischen Herzen der mittelalterlichen Stadt genießen. Einfach mal im Sonnenstuhl alle Viere von sich strecken oder den Jüngsten beim Burgen bauen zusehen - alles war (und ist noch bis Sonntag) möglich.

Auf Einladung der Stadt und der Händlergemeinschaft „Kalkar aktiv“ haben die Fans des Strandlebens Konzerte gehört, über Comedy gelacht, beim Food-Konvoi geschlemmt und verblüffenden Zaubereien zugesehen. Die Lokale am Markt haben von den vielen Gästen profitiert; der Vorsitzende des Werberings, Han Groot Obbink, ist schließlich selbst Gastronom und weiß, was den Gästen gefällt.

  • Kalkar : Musikverein Kalkar feiert in der Sandstadt

Am Freitag beginnenden letzten Wochenende der Sommer-Aktion gibt es nochmal richtig viel Musik und die Möglichkeit, barfuß im Sand zu tanzen. „Pulsschlag“ heißt die Veranstaltung, die am Freitag um 19 Uhr beginnt und Pop- und Schlagermusik mit den Newcomern Noel Terhorst und Frank Lukas bietet. Der 22-Jährige aus Moers hat schon eigene Songs veröffentlicht und präsentiert im Kalkarer Sand unter anderem seinen Song „Traumpilot“. Frank Lukas wiederum ist 38 Jahre alt, stammt aus Bottrop und singt nicht nur, sondern schreibt auch Songs für Kollegen.

Am Samstag legen Matthias Flinterhoff, Hengo & Martin van Laak sowie Alexander Machts als „Plattenzucker & Rheinnixen“ auf. Schon ab 16 Uhr darf getanzt und gefeiert werden. Wenn am Sonntagmittag alle kleinen Geschenke aus dem Sand geborgen sind, besteht für die Großen die Möglichkeit, sich gegen kleines Geld soviel Sand mit nach Hause zu nehmen, wie Sandkasten oder Pflaster-Aktion benötigen. Wenig später kommen die großen Bagger und schaufeln die ganze Herrlichkeit weg. Was bleibt, ist Kalkars immer besuchenswerte historische Mitte.