Kleve: Afrika-Safari mal anders

Kleve: Afrika-Safari mal anders

Fabio ter Schmitten liebt die Malerei. Jetzt hat der Schüler von Haus Freudenberg zusammen mit einem Klever Antiquar seine Werke veröffentlicht und zeigt: Autisten können einen besonderen Blick für Kunst haben.

Wenn Fabio ter Schmitten hört, dass jemand mal wieder Schwein gehabt hatte, wundert er sich. Denn ein Schwein kann der 16-Jährige dann nirgendwo sehen. Fabio ist Autist und besucht die Förderschule Haus Freudenberg in Kleve. Im sozialen Umgang hat der Junge aus Emmerich Probleme. Sätze versteht er wortwörtlich und erkennt oft nicht, was sie eigentlich bedeuten. Was Fabio allerdings aufs Papier bringt, ist einzigartig, da ist sich seine Kunstlehrerin Anette Keders sicher - so einzigartig, dass der Klever Antiquar Helmut van Bebber die Zeichnungen von Fabio jetzt als Buch herausgegeben hat.

In "Abenteuer Klasse 13" malt und beschreibt der Schüler auf zehn Doppelseiten einen fiktiven Ausflug seiner Klasse in die afrikanische Savanne. "Die Geschichte ist nur eine Fantasie", sagt Fabio. Ob Giraffen, Elefanten oder Gorillas, alle hat der 16-Jährige farbenfroh und perspektivisch korrekt gezeichnet. "Er hat sehr viel Kreativität und eine Menge Ausdauer", sagt Keders, die Fabio und die Klasse 13 einmal pro Woche im Kunstraum unterrichtet. Hier, im Erdgeschoss mit Blick über den Schulhof, entstanden die Werke, für die Fabio oft sogar bis nach Unterrichtsschluss in der Schule saß - freiwillig. Insgesamt acht Monate arbeitete er an den Bildern. "Dass jemand so einen Blick fürs Detail hat und dann noch so viel Eigeninitiative zeigt, ist wirklich ungewöhnlich", sagt Keders.

Van Bebber, dessen Frau im Haus Freudenberg unterrichtet, hat diese Begabung schnell erkannt. "Für mich war sofort klar, dass wir aus den Zeichnungen etwas machen können. Denn auch hier schlummern Talente", sagt der Antiquar, der ein Geschäft in Kleve betreibt und die erste Auflage finanziert hat. Zusammen mit dem Drucker Konrad Stüven aus Goch betreut er das Projekt und gab vorerst 50 Exemplare in Auftrag.

  • Emmerich : Schmitten-Katalog: Ganz in Weiß

Fabio malt nicht nur Tiere, denen man in fernen Ländern begegnen kann, sondern auch Außerirdische und Fantasiewesen. "Da mach ich einfach meinen Kopf an und dann sind die Bilder einfach da", sagt er. Wenn Fabio "einfach" sagt, muss klar sein: So einfach und selbstverständlich ist das nicht. "Er malt die Motive nirgendwo ab, sondern hat seinen eigenen Stil entwickelt. Das ist für ihn wirklich beeindruckend", sagt Keders. Es ist das erste Mal, dass die Schule Haus Freudenberg Kunstwerke von Schülern derart prominent bewirbt. "Wir haben manche Zeichnungen schon im Museum gezeigt, aber ein Buch hatten wir noch nicht", erklärt Adelheid Ackermann, Leiterin der Schule. "Es gab bisher nur positives Echo aus dem Kollegium." Van Bebber plant bereits, weitere Bilder von Fabio zu veröffentlichen. "Die Zeichnungen mit den Außerirdischen, die zum Teil fünf oder mehr Arme haben, sind echt gut geworden", sagt er.

Ob Fabio sein künstlerisches Talent nach der Schule zum Beruf machen will, weiß er noch nicht. Am liebsten wäre er später Polizist. "Da gibt es viel Action und man ist ständig mit seinem Partner draußen unterwegs", sagt Fabio.

"Abenteuer Klasse 13" ist für 24 Euro in der Buchhandlung Hintzen und am Weihnachtsmarkt Moyland erhältlich.

(atrie)
Mehr von RP ONLINE