1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kreis Kleve: 50 Chefs diskutierten Nachfolgeplanung

Kreis Kleve : 50 Chefs diskutierten Nachfolgeplanung

In einem waren sich die Referenten im Konzert- und Bühnenhaus Kevelaer einig: Es reicht nicht, das Unternehmen vor der Suche nach einem Nachfolger einfach nur "hübsch" zu machen.

Gut 50 Firmenchefs waren der Einladung der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve gefolgt, um sich in ersten Schritten auf den Weg der Nachfolgeplanung zu begeben. Und dies aus gutem Grund. Vier von zehn Unternehmen haben Schwierigkeiten mit der Nachfolge, nach Information des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) folgen daraus 5500 Firmenschließungen, und 32 000 Arbeitsplätze gehen bundesweit jährlich verloren.

Für die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve Gründe genug, das Thema erneut vor Ort aufzugreifen. "Perfekte Planung — die Unternehmensnachfolge frühzeitig regeln", lautete der Titel der Veranstaltung. Als Hauptreferenten begrüßte Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers die Experten Sigrid Baum aus Issum und Dr. Rainer Müller aus Straelen, beide seit vielen Jahren im Beratungsgeschäft "zuhause".

(RP)