1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: 16 Künstler für den "13. Klever Salon" ausgewählt

Kleve : 16 Künstler für den "13. Klever Salon" ausgewählt

Die Jury hat getagt und aus den eingereichten 90 Einsendungen 16 Künstler ausgewählt, deren Werke im Klever Museum Kurhaus beim "13. Salon" ausgestellt werden. "Die große Zahl von diesmal 90 Einsendungen hat eindrucksvoll die künstlerische Vielfalt der Region am Niederrhein zwischen Arnheim und Köln unter Beweis gestellt", sagt Kleves Museumsdirektor Harald Kunde.

Ausgewählt wurden für den "13. Salon der Künstler": Rita Beckmann, die 1962 in Kleve geborene Archivarin hat seit 1998 verschiedene musikalische und experimentelle (Klangkunst-) Projekte (Saxophon und unkonventionelle Geräuscherzeuger)installiert und ist seit 2003 öffentlich kunstschaffend tätig (Objekte, Installationen und konzeptuelle Arbeiten).

Jacintha Bierens ist eine niederländische Fotografin. Britta Bogers ist 1964 in Goch geboren und lebt und arbeitet in Köln. Monika Buchen ist seit 2007 freiberuflich tätig; seit 2008 freie Mitarbeiterin der Museumspädagogik im Museum Kurhaus Kleve (MKK). Zhenia Couso Martell, die gebürtige Kubanerin, stellt seit Jahren am Niederrhein aus. Brigitte Dams ist gebürtige Kleverin, lebt und arbeitet in Düsseldorf und ist nicht das erste Mal für den Salon ausgewählt. Dazu kommt Eun Young Lee. Caroline Koenders gehört zu den Bensdorp-Künstlern und stellte jüngst ihre Grafik in Notre-Dames in Ubbergen aus. Malte Lambert stammt aus Goch und ist Grafiker und Fotograf. Anke Land stellte ihre spannenden Arbeiten in diversen niederländischen Museen und im ProjektraumBahnhof aus. Es gibt Arbeiten von Pier Rennings. Miranda Rikken, geboren 1966, ist eine niederländische Bildhauerin, die Kunst in Maastricht studierte und ihr Material auch verwebt. Lique Schoot, 1969 geboren, ist eine Arnheimer Künstlerin, die in Werken auch ihre eigene Biografie verarbeitet. Elly Sloep konzentriert sich auf geometrische Zeichnungen und Animationen, dem hiesigen Publikum ist sie von ihren Ausstellungen im Artoll bekannt. Barbara Schroeder ist gebürtige Kleverin, die in Bordeaux lebt und arbeitet. Ihr Kartoffel-Projekt wurde kürzlich im Kunstverein Emmerich gezeigt, sie wird bald in Moyland ausstellen. Dini Thomsen gehört zu den Künstlerinnen, die seit Jahren intensiv im Klever Land arbeiten. Sie schafft nicht nur große Malerei und starke Installationen, sondern gehört auch zu denen, die lange für das Artoll-Kunstlabor stand.

  • Emmerich : Sonderführung im Kurhaus Kleve am Mittwoch
  • Kleve : Sonderführung im Kurhaus Kleve am Mittwoch
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : So lief die Wahl im Wahlkreis Kleve

Aufgerufen hatte das Museum Kurhaus Kleve im November, sich um die Teilnahme am "13. Salon der Künstler" zu bewerben. Angesprochen waren alle Künstler, die aus Kleve bzw. vom unteren Niederrhein und aus der grenznahen Niederlande stammen oder hier arbeiten. Die Jury: Dr. Bettina Paust, Künstlerische Direktorin Museum Schloss Moyland; Dr. Stephan Mann, Direktor Museum Goch; Susanne Figner, Kuratorin Museum Kurhaus Kleve und Prof. Harald Kunde, Direktor Museum Kurhaus Kleve tagte am 17. Januar und sichtete in einem intensiven Auswahlverfahren alle Unterlagen.

"Das Spektrum der ausgestellten Arbeiten umfasst alle Gattungen und Medien: Malerei, Graphik und Skulptur ebenso wie Installation", sagt Jurorin Susanne Figner. Zur Ausstellung erscheint ein Booklet. Die Eröffnung ist am ungewohnten Freitag, 17. Februar, 19.30 Uhr im Klever Museum.

(RP)