1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

15. Auflage des Musiksommers für musikalische Talente beginnt am 18. Juli in der Stadthalle

Kultur in Kleve : Musiksommer startet in Stadthalle

Bereits zum 15. Mal kommen beim Musiksommer musikalische Talente aus der ganzen Welt zusammen. Die Auftaktveranstaltung ist am 18. Juli in der Klever Stadthalle.

Der Internationale Musiksommer Campus Cleve ist ein echter musikalischer „Melting Pot“: Aus der Ukraine, Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Island, Ungarn, Zypern und anderen Ländern kommen hier 33 Studentinnen und Studenten sowie ein Klavierduo zusammen.

Der Musiksommer findet bereits zum 15. Mal statt und besteht aus zwei verschiedenen Etappen: Die Teilnehmer erhalten vom 17. bis zum 31. Juli Unterricht beim KAWAI Heinrich-Neuhaus-Meisterkurs für Klavier und treten zeitgleich im Rahmen des Internationalen Euregio-Rhein-Waal Studentenmusikfestivals auf.

Insgesamt 14 Tage werden die jungen Musiker dabei auf der Wasserburg Rindern gemeinsam lernen, leben und neben hochkarätigem Unterricht auch neue Kontakte über Ländergrenzen hinweg mit anderen musikalischen Kollegen knüpfen, sich persönlich austauschen, gegenseitig auf die Finger gucken, um sich inspirieren zu lassen.

Der künstlerische Leiter Boguslaw Strobel konnte wieder namhafte Dozentinnen und Dozenten aus verschiedenen Ländern für den Meisterkurs des Musiksommers gewinnen. Mit dabei sind: Ewa Kupiec von der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, Janusz Olejniczak von der Fr. Chopin Musikuniversität Warschau, Anna Malikova, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Geoffrey D. Madge, der als Professor an der Musikhochschule Den Haag lehrte und Christian Fritz von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt für Klavierimprovisation. Zudem werden die Teilnehmer von Kristien Roels von der Akademie für Musik, Tanz und Wort Sint-Niklaas für Kammermusik, Klavier und Violine, sowie von Maria Razumovskaya von der Guildhall School of Music & Drama unterrichtet. Razumovskaya wird zudem Vorträge über Heinrich Neuhaus und seine „Kunst des Klavierspiels“ in Kleve und Kalkar halten und den Klevischen Klaviersommer eröffnen wird. Strobel selbst ist auch als Dozent aktiv dabei.

  • Johannes Janhsen (r.) und Nachfolger Peter
    Hauptversammlung : Peter Janßen führt jetzt das Wirtschaftsforum Niederrhein
  • Dirk Reiser, Professor für nachhaltiges Tourismusmanagement
    Themenabend : Kleves Innenstadt soll grüner werden
  • Ingeborg Reichelt.
    Nachruf auf Ingeborg Reichelt : Institution des Gesangs

Der Veranstalter des Musiksommers ist der Verein Klavierfestival NiederRheinLande – Pianofestival NederRijnLand, dessen Vorsitzender Kurt Kreiten. Er ist als ehemaliger Leiter der Wasserburg dem Musiksommer schon jahrelang eng verbunden. Markus Toppmöller, sein Nachfolger auf der Wasserburg, begleitet nun dort das etablierte Festival, das vor allem mit den täglichen Konzerten der Teilnehmenden in der Kapelle der Wasserburg und dem offenen Unterricht ein besonderes „Schmankerl“ während der Sommermonate sein soll.

Das Eröffnungskonzert der 15. Musiksommer Campus Cleve findet am Montag, den 18. Juli um 19:30 Uhr in der Stadthalle Kleve statt. Es spielen Studentinnen und Studenten der ersten Meisterkurswoche. Es folgen bis zum 30. Juli 122 Konzerte an 24 Spielorten der Rhein-Waal-Region.
Alle Informationen hierzu sowie zu den Studentinnen und Studenten und ihren Programmen gibt es auf der Webseite www.musiksommer-cleve.eu, wo auch das komplette Infoheft zum Download bereitsteht.