Zweitligist MSV Duisburg fliegt von Weeze aus ins Trainingslager

WEEZE: MSV Duisburg startet von Weeze ins Trainingslager

Die Premiere verlief ganz entspannt. Erstmals startete der MSV Duisburg vom Flughafen Weeze in sein Trainingslager. Die Zeit am Flughafen nutzten Spieler wie Tim Albutat und Moritz Stoppelkamp dann zu einer Runde Backgammon bevor der Flieger pünktlich Richtung Faro in Portugal abhob.  Traditionell fliegt der MSV mit Ryanair ins Trainingslager, weil man als Zweitligist schon auf die Kosten achten und günstige Angebote achten müsse.

Bislang hob das Team immer mit Ryanair von Eindhoven ab, diesmal starteten die Kicker von Weeze aus. Alles verlief problemlos, die Duisburger erreichten schließlich ihr Hotel in Almancil. Um weitere Kosten zu sparen, hatten sich bereits zwei Kleintransporter mit Trainingsmaterial wie Fußbällen, Stangen oder den obligatorischen Hütchen auf den Weg nach Portugal gemacht.

Die Abwicklung von Fußballteams sei inzwischen laufendes Geschäft, so Flughafensprecher Holger Terhorst. Vor allem Mannschaften der zweiten und dritten Liga starten von Weeze aus. Nicht immer mit Ryanair, teilweise werden auch Charterjets genutzt. So machten vor kurzem auch Top-Teams wie Olympique Marseille und der FC Chelsea in Weeze Station.

Mehr von RP ONLINE