Kevelaer: Zusatzaufgabe für Wirtschaftsförderer Bruns

Kevelaer : Zusatzaufgabe für Wirtschaftsförderer Bruns

Wenn Ende Mai der Großteil der Stadtverwaltung zurück ins Kevelaerer Rathaus zieht, wird auch die Wirtschaftsförderung ihren Sitz im Hauptgebäude der Stadtverwaltung bekommen. Denn das frühere Domizil an der Venloer Straße wird aufgegeben. Schließlich gibt es keine Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft mehr, sondern "nur noch" eine Stabsstelle Wirtschaftsförderung mit enger Anbindung an den Bürgermeister. Doch Hans-Josef Bruns kann sich freuen: Er ist künftig auch für die Kollegen des Stadtmarketing zuständig. Die waren nämlich zuletzt (zu dritt) an der Venloer Straße untergebracht und werden künftig im Rathaus Platz finden. Bernd Pool, der Leiter der kleinen Abteilung, der auch gerne Wirtschaftsförderer geworden wäre, hat nun in Bruns einen Vorgesetzten. Und der Fachbereich, über dessen Aufspaltung monatelang diskutiert worden war, wird nun doch wieder zusammengelegt - wenn auch als Teil der Verwaltung, nicht als "Gesellschaft". Klar ist aber: Die Marketing-Fachleute werden eng zusammenarbeiten, schließlich überlappen sich ihre Tätigkeitsbereiche an vielen Stellen.

Bürgermeister Axel Stibi sagt dazu: "Die Beschäftigten des Stadtmarketing werden ab Juni ihr Domizil in der Venloer Straße verlassen, um im Rathaus gemeinsam mit dem touristischen Personal unter Leitung des Wirtschaftsförderers Hans-Josef Bruns aktiv für ,Unverwechselbar Kevelaer' zu werben." Neu ist auch, dass die Abteilungen Bürgerservice und Standesamt unter Leitung von Wilhelm Cleve zusammengefasst werden. Stibi: "Es gibt noch zahlreiche Einzelheiten zu klären. Ich bin mir jedoch sicher, dass die Änderungen letztlich für die organisatorischen Abläufe, aber auch für die Kevelaerer sowie die Besucher der Stadt von Vorteil sein werden."

(RP)
Mehr von RP ONLINE