Kevelaer: Zukunftswerkstatt im Kevelaerer Bühnenhaus

Kevelaer: Zukunftswerkstatt im Kevelaerer Bühnenhaus

Die Projektlaufzeit "NRW hält zusammen - für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung" endet am 31. Dezember. Aus diesem Anlass lädt die Stadt alle Beteiligten aus den unterschiedlichen Bereichen, die Vertreter von Politik, Verwaltung, freien Trägern der Jugendhilfe, der Einrichtungen, sonstiger Dienste, die Vorstandsmitglieder der ortsansässigen Vereine, Verbände sowie interessierte Bürger zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein. Die Veranstaltung der Zukunftswerkstatt heißt "Kevelaer hält zusammen: Wir vor Ort - wie geht es weiter". Sie findet statt am Mittwoch, 13. Dezember, von 18 bis 20 Uhr im Konzert- und Bühnenhaus an der Bury-St.-Edmunds-Straße in Kevelaer.

Neben Einblicken aus den "Wir vor Ort"-Veranstaltungen und weiteren Umfrage-Ergebnissen möchte die Stadt noch einmal mit allen ins Gespräch kommen. Hinweise und Erfahrungen der Besucher als "Experten vor Ort" sind wichtig, liefern neue Perspektiven und können so in zukünftige Planungen und Entwicklungen für Kevelaer und die Ortschaften einfließen.

Für einen Imbiss und die Möglichkeit für einen persönlichen Austausch im Anschluss an die Präsentation ist gesorgt.

  • Kevelaer : Fitzek-Krimi im Bühnenhaus

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist jedoch wünschenswert. Dazu entweder eine E-Mail an vanessa.freienstein@stadt-kevelaer.de senden oder telefonieren unter 02832 122608.

(RP)