1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Zigarette verursacht Waldbrand am Flughafen Weeze

In der Nähe des Flughafens Weeze : Weggeworfene Zigarette sorgt für Feuer im Wald

In der Nähe des Flughafens Weeze hat es am Mittwochabend gebrannt. Die Einsatzkräfte hatten das Feuer im Wald schnell unter Kontrolle.

Ein kleiner Waldbrand in Weeze ist vermutlich von einem Unbekannten verursacht worden. Wie die Polizei berichtet, war am Mittwochabend ein Feuer am Euregio-Ring am Flughafen gemeldet worden. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein unbekannter Mann  in der Nähe Alkohol trank und dann eine Zigarette wegwarf. Durch die Glut der Zigarettenkippe sei vermutlich das Feuer entstanden.

Gegen 19.45 Uhr war die Löscheinheit Wemb zu dem Brand gerufen worden. Wenig später waren die Einsatzkräfte mit zwei Löschfahrzeugen vor Ort. Zu der Zeit brannte etwa eine Fläche von 150 Quadratmetern.

Gegen die Flammen ging die Feuerwehr mit drei Trupps vor. Den Brand habe man zwar schnell unter Kontrolle gehabt, aber der Einsatz habe sich über mehr als eine Stunde hingezogen, weil alle Brandnester abgelöscht werden mussten, so ein Feuerwehrsprecher.

Ein leerstehendes Gebäude der früheren Soldatenwohnungen wurde durch das Feuer leicht beschädigt. Die Feuerwehr konnte aber verhindern, dass die Flammen auf den Bereich übergriffen. Zeugen werden gebeten, sich unter 02823 1080 an die Polizei zu wenden.

  • Zwei Stunden dauerte der Einsatz in
    Einsatz in Neukirchen : Feuerwehr löscht Brand in Bungalow-Dach
  • Das Feuer war in den Morgenstunden
    Brand in Kamp-Lintfort : Feuerwehr löscht brennenden Kinderwagen
  • Düsseldorf-Bilk : Zwei Brände in Häusern an der Merowingerstraße

Der Alarm in Weeze war einer von bereits vielen Vorfällen in diesem Jahr. „Die über 40 Einsätze der Feuerwehr Weeze in diesem Jahr zeigen, dass die Aufgaben der Feuerwehr auch vor der Pandemie nicht Halt machen“, so Wehrleiter Michael Winthuis. Die Bürger könnten sich aber jederzeit auf ihre Feuerwehr gerade in schwierigen Zeiten verlassen.