1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Zahl der Infizierten in Kevelaer geht zurück

Coronabilanz in Kevelaer : Zahl der Infizierten in Kevelaer geht zurück

Die Corona-Daten für die Marienstadt sind Anlass für vorsichtigen Optimismus.

Die Entwicklung bei den Zahlen zum Coronavirus in Kevelaer bleibt erfreulich, wie Ludger Holla von der Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte. Nachdem am Montag noch 50 Personen aus der Marienstadt in Quarantäne waren, ist diese Zahl auf 43 gesunken.

Von den Menschen in Quarantäne sind zwölf positiv getestet, am Vortag waren es noch 15. Die Zahlen unterscheiden sich von den Daten des Kreises Kleve, weil dort die „Genesenen“ nicht abgezogen werden. Für Holla sind die Zahlen ein Beweis, dass die Maßnahmen wirken.

Auch der Blick auf die Sieben-Tage-Entwicklung würde zeigen, dass der Trend im Moment positiv sei. Anlass zur Entwarnung gebe es aber noch nicht. Vor allem wenn das Virus in einem Altenheim auftrete könne sich die Zahl der Fälle rasant erhöhen.

(zel)