1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Kevelaer: Zahl der Arbeitslosen ist weiter rückläufig

Kevelaer : Zahl der Arbeitslosen ist weiter rückläufig

Die Arbeitslosigkeit sinkt weiter. Ende Mai 2017 waren in den Kreisen Wesel und Kleve, dem Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Wesel, 26.898 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 537 Personen oder zwei Prozent weniger als im April. Gegenüber dem Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 400 Personen oder 1,5 Prozent niedriger. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte und lag bei 6,7 Prozent. Im Vorjahr lag sie bei 6,8 Prozent. Im Kreis Kleve waren im Mai 10.160 Menschen arbeitslos gemeldet. Das ist ein Rückgang um 137 Personen oder 1,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr liegt die Arbeitslosigkeit um 160 Personen oder 1,6 Prozent niedriger. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent. Im Vorjahr lag sie bei 6,4 Prozent.

"Die Unternehmen halten an ihren Beschäftigten fest und stellen auf einem stabilen Niveau ein. Zwar sind wegen der bald einsetzenden Sommerpause die Stellenmeldungen aktuell zurückgegangen, aber wir haben deutlich mehr Stellen als im Vorjahr im Bestand. Diese Angebote richten sich mehrheitlich an Fachkräfte und nur zu einem geringen Anteil an Hilfskräfte", erklärte Karl-Joseph Verbeet, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Wesel. Über den gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter Kreis Wesel könnten zügig geeignete Bewerber vorgeschlagen werden. "Nicht immer sind Bewerber jedoch am Markt verfügbar. Es kann daher auch Sinn machen, grundsätzlich ins Team passende Bewerber weiterzuentwickeln. Dabei können wir unterstützen."

In der Geschäftsstelle Goch, die auch Kevelaer und Weeze betreut, hat sich die Arbeitslosigkeit von April auf Mai um 48 auf 2529 Personen verringert. Das waren 82 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im Mai 5,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 6,1 Prozent.

Dabei meldeten sich 463 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 81 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 508 Personen ihre Arbeitslosigkeit (plus 57). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2523 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 201 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 2601 Abmeldungen von Arbeitslosen (plus 294).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Mai um 14 Stellen auf 520 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 77 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Mai 102 neue Arbeitsstellen, 81 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 544 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 42.

(kla)