Kevelaer: Wunschkonzert in Winnekendonk

Kevelaer: Wunschkonzert in Winnekendonk

Das Jahreskonzert des Musikvereins in der öffentlichen Begegnungsstätte kam bei den Besuchern bestens an. Das lag auch daran, dass das Publikum auf die Programmgestaltung einwirken konnte.

Beim Jahreskonzert des Musikvereins Winnekendonk kamen die Zuschauer dieses Mal besonders auf ihre Kosten. Unter dem Motto "Wunschkonzert" ließ der Verein das Programm vom Publikum mitbestimmen. Jetzt traten die Musiker in der öffentlichen Begegnungsstätte in Winnekendonk auf.

Vor der neuen leuchtenden Stirnwand stieg der Verein unter der Leitung von Dirigent Hans-Gerd Stienen mit "Flashing Winds" von Jan van der Roost ein. Im weiteren Verlauf des Abends führte Rüdiger Göbel mit viel Witz durch das abwechslungsreiche Programm. Göbel kündigte den Zuschauern kraftvolle und harmonische Musik an. Das traf auch auf alle Stücke zu, trotz ihrer teils großen Unterschiede. Das Publikum konnte sich hierbei noch nicht für Musik entscheiden, bei der Vielfalt dürfte aber für jeden etwas dabei gewesen sein. Der Musikverein spielte von einem Marsch, über Polka und Filmmusik zu bekannten Liedern der britischen Pop-Band Coldplay fast alles. Vor der Pause fanden dann noch Ehrungen für langjährige Mitglieder statt, und die Jugendgruppe präsentierte einige Stücke. Nach der Pause begann das Orchester mit dem anspruchsvollen "Showdown for Band". Anschließend wurden mit Spannung die vom Publikum ausgewählten Stücke erwartet. Dafür konnte jeder auf dem Programmheft des Abends maximal fünf Lieder aus einer Auswahl von elf Möglichkeiten ankreuzen. Die vier meistgewählten Werke präsentierte der Musikverein. "Wir haben jedes Jahr ein Motto für unser Konzert. Dieses Jahr haben wir uns gedacht, wir beziehen mal das Publikum mit ein und geben diesem die Chance auf das Programm mit einzuwirken", erzählte der Vorsitzende Markus Aben. Das bedeutete natürlich auch, dass sich das Orchester auf einige Lieder mehr vorbereiten musste, und brachte so eine ganz neue Herausforderung für den Musikverein.

  • Kevelaer : Wunschkonzert beim Musikverein Winnekendonk

Der Aufwand hat sich aber definitiv gelohnt, durch den Countdown von Platz vier bis eins kam einige zusätzliche Spannung im zweiten Teil auf. Entschieden hatte sich das Publikum für "Udo Jürgens Live" mit den viertmeisten Stimmen, danach folgte eine Auswahl aus "Pirates of the Carribean" und "The Lord of the Dance". Den ersten Platz belegte dann, wie von vielen schon im Voraus erwartet, das "ABBA Revival". Nach den vier Stücken hatte das Publikum aber noch nicht genug und forderte drei Zugaben. Dabei stieß die Jugendgruppe zum Orchester wieder dazu. Mit den Zugaben war das Programm offiziell beendet, wie jedes Jahr gab es noch einen gemütlichen Austausch an der Theke der Begegnungsstätte.

(fore)
Mehr von RP ONLINE