Kevelaer: Welttag des Buches in Kevelaer

Kevelaer : Welttag des Buches in Kevelaer

Zum Welttag des Buches 2018 am 23. April veranstaltet die Bücherstube Aengenheyster in Kevelaer folgende Aktionen: Am 23. April um 15 Uhr in den Geschäftsräumen: Vorlesestunde für Grundschulkinder. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten. Des weiteren finden in der Bücherstube Aengenheyster unterschiedliche Aktionen zum Welttag des Buches statt. So können zum Beispiel Schulklassen eine kostenlose Führung inclusive Quiz buchen. Außerdem darf jedes Kind an einem Gewinnspiel teilnehmen und bekommt obendrein ein Buch geschenkt.

Aus Anlass des Buchtages kommt am 25. April der Kevelaerer Autor Ulrich Schwarz nach Kevelaer und liest ab 20 Uhr im Hotel Klostergarten aus seinem Buch "Lasst Senait nicht warten - Geschichte einer Flucht". Schwarz beschreibt in seinem minutiös recherchierten Tatsachenroman die Geschichte zweier jungen Eritreer, die auf der Flucht aus ihrem diktatorischen Heimatland ihre Familien zurücklassen mussten, da diese die gefährliche Flucht nicht überlebt hätten. Nun hofft Haile, seine Frau und sein sechs Monate altes Kind nachholen zu können.

Der Autor erteilt seit mehr als drei Jahren Deutschunterricht für Flüchtlinge und hat auf diesem Wege die Protagonisten aus seinem Erstlingswerk kennengelernt. Er wurde neugierig auf die Geschichte hinter den Schicksalen dieser Menschen und unterhielt sich immer öfter und länger mit ihnen. Anfangs gestaltete sich die Kommunikation schwierig, da Haile und Menasse (Namen wurden geändert) kaum Deutsch sprachen. Man verständigte sich auf Englisch und mit Händen und Füßen. Je besser die Gespräche liefen, desto mehr kam der Autor zu der Überzeugung: Die Geschichte muss erzählt werden, "ein Appell an die Mitmenschlichkeit".

Der Eintritt beträgt für Erwachsene fünf Euro, Schüler zahlen 2,50 Euro.

(RP)
Mehr von RP ONLINE