1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Wegen Corona: Kita Korallenriff in Weeze geschlossen

Einrichtung in Weeze betroffen : Kindergarten Korallenriff wegen Corona geschlossen

Nachdem die Kita Kunterbunt wegen Corona geschlossen werden musste, hat es jetzt mit dem Kindergarten Korallenriff eine weitere Einrichtung der Lebenshilfe getroffen.

Auch der Kindergarten Korallenriff ist jetzt von Corona betroffen. Wie berichtet, gibt es in der Einrichtung mehrere Personen, die infiziert sind. Der Kreis hat daraufhin Quarantäne für die Betroffenen sowie die Kontaktpersonen angeordnet.

„Die Einrichtung ist jetzt erst einmal bis einschließlich Montag geschlossen“, teilt Andrea Weyers, Fachbereichsleiterin für die Kitas bei der Lebenshilfe Gelderland, auf Anfrage der Redaktion mit. Betroffen davon sind 70 Kinder und das Team der Erzieherinnen. Es habe mehrere nachgewiesene Corona-Fälle gegeben, die Kontaktdaten würden dem Kreis vorliegen. Man warte jetzt auf weitere Anweisungen des Kreises. Es hänge dann vom Gesundheitsamt ab, wann die Einrichtung wieder öffnen kann.

Bis mindestens zum 10. Dezember bleibt auch ein anderer Lebenshilfe-Kindergarten geschlossen. Wie berichtet, gab es auch in der Kita Kunterbunt in Geldern einen Corona-Fall. Hier sollen etwa 70 Kinder getestet werden. Der Kreis habe die Eltern deswegen bereits angeschrieben. Von den Ergebnissen werde auch abhängen, wann die Einrichtung wieder öffnen kann. „Wir werden die Eltern zeitnah informieren“, sagt Andrea Weysers.

Sie betont, dass die Lebenshilfe Hygiene- und Infektionsschutz sehr ernst nehme. Es sei eine große Herausforderung für die Mitarbeiter unter diesen Bedingungen das pädagogische Konzept weiterhin umzusetzen. Die Erzieherinnen tragen in der Gruppe keine Maske, beim Kontakt im Team sind FFP2-Masken Pflicht. Andrea Weyers ist realistisch. „Wir können nicht ausschließen, dass es weitere Schließungen geben wird, bis eine Impfung gegen das Virus stattgefunden hat.“