1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Weeze: Weezer Konzerte mit Trommeln und Roboter

Weeze : Weezer Konzerte mit Trommeln und Roboter

Weezes Kulturamt muss mit einem bescheidenen Etat zurecht kommen und dabei verschiedenste Geschmäcker bedienen. Immer dabei sind die Wissener Familienkonzerte und Angebote für Senioren.

Die kleinen und großen Bürger Weezes gehen genau so gerne ins Konzert oder Theater wie die Bewohner größerer Städte. Weil es in der Gemeinde aber weder Stadttheater noch Oper gibt, bemüht sich die Verwaltung nach Kräften, den kulturell Interessierten dennoch ein Angebot zu machen. Eine feste Größe ist dabei in jedem Jahr die Reihe "Schloss Wissener Familienkonzerte". Deren Programm steht auch für 2013 wieder — und noch einiges andere mehr.

Schon in wenigen Wochen heißt es "Jambo Afrika. Lieder, Tänze, gemeinsames Trommeln". Der Musiker Christoph Studer wird am 20. Januar im barocken Saal von Schloss Wissen ein Mitmach-Konzert für die ganze Familie anbieten. Er nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise mit vielen ungewöhnlichen Klängen. Eingebettet in eine alte afrikanische Erzählung stehen dabei 100 Trommeln im Mittelpunkt.

Bereits am 3. März setzt Uwe Lal die Reihe fort — weniger folkloristisch-traditionell, vielmehr modisch-komisch. Er lädt die Kinder zwischen drei und zwölf Jahren mit ihren Eltern ein, mit ihm den "Robo-Dance" zu singen und zu tanzen. Die eigene Fantasie ist beim Mitmach-Zirkus gefordert, der Kinder löwenmäßig stark machen will.

  • Geldern : Weezer Familienkonzerte 2018 starten mit Martin Hörster
  • Wahlkreis, Parteien und Kandidaten : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Kevelaer wissen müssen
  • Viel Verkehr an der Gruft-Kreuzung in
    Bundestagswahl 2021 : Jetzt gilt’s: Wen schickt der Kreis Kleve nach Berlin?

Nach einem hoffentlich schönen langen Sommer und Herbst treten Ernest van Hout und Wolf Gruzinski am 1. Dezember in Wissen auf. Sie bringen fremde Instrumente aus aller Herren Länder mit und verzaubern damit ihr Publikum, das wieder einmal mitmachen darf.

Khalid Rashid als Kulturbeauftragter in Weeze kann auch andere Geschmäcker bedienen. Zum Beispiel kommt am 26. Januar einmal mehr das Landespolizeiorchester, um in der Pfarrkirche St. Cyriakus zu konzertieren. "Der Dirigent Scott Lawton schwärmt von der besonderen Akustik dort", weiß Rashid. Die Kirchenchöre von Weeze und Wemb wollen erneut mitwirken.

Wer lieber Kleinkunst wie Kabarett oder alternative Musik mag, freut sich an den Terminen, die der Verein "WeezeDenkmalKultur" in der Alten Schmiede organisiert. Dabei hilft die Gemeinde Weeze mit Werbung und Kartenverkauf. Im Sommer werden beispielsweise "Wild Geese" (Musik der Kelten) erwartet. Weil es dann bestimmt voll wird, wird der Hof der Schmiede genutzt. Dann gibt es noch eine Theaterfahrt für Senioren sowie einen musikalischen Nachmittag für Weezer ab 75 Jahren. Auch die Kirmes vom 31. August bis zum 3. September zählt Rashid zum Kulturprogramm. Oder das Mittelalter-Festival vom 27. April bis zum 1. Mai auf dem Airport-Außengelände.

Wieder ganz etwas anderes: Irgendwann im Sommer bereist der freie Künstler Norbert Krause aus Mönchengladbach den Niederrhein. Er macht unter anderem in Kleve, Kalkar, Goch, Kevelaer und in Weeze Station. Krause möchte erfahren, was für die Niederrheiner paradiesisch ist. Klingt spannend.

(RP)