Weeze: Weezer Grundschüler gegen Alkoholmissbrauch

Weeze: Weezer Grundschüler gegen Alkoholmissbrauch

Der Höhepunkt der Karnevalstage steht unmittelbar vor der Tür - und damit gelangt auch wieder verhältnismäßig leicht Alkohol in die Hände Minderjähriger unter 16 Jahren. Doch da macht das "Netzwerk Weeze", koordiniert von "Wellenbrecher"-Leiter Volker Schoelen, nicht mit.

Verschiedene Aktionen, die unter dem Motto "Kein Alkohol unter 16 - Jugendschutz geht vor!" gegen Alkoholmissbrauch vorgehen wollen, haben jetzt auch vor, Eltern darüber aufzuklären. "Die Zahl der Kinder im Alter von zehn bis 20 Jahren, die mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden mussten, ist in den vergangenen zwei Jahren noch einmal angestiegen und liegt kreisweit jetzt bei 5200 Personen. Dies ist eine erschreckende Zahl - zudem wissen viele Eltern nicht, dass Alkoholkonsum in dieser Altersgruppe sehr schnell lebensbedrohliche Folgen haben kann", sagt Stephan Gnoß von der Fachstelle zur Suchtvorbeugung bei der Diakonie im Kirchenkreis Kleve.

Nun haben die Klassen 4a und 4b der Petrus-Canisius-Grundschule in Weeze Plakate erstellt, die minderjährige Jugendliche ermahnen sollen, aber auch an die Eltern zu appellieren, ein Vorbild zu sein. Diese Plakate werden schon seit zehn Jahren jedes Jahr zur Karnevalszeit gestaltet. Ob die Botschaft der Poster von den Menschen wahrgenommen werden, wird vom Ordnungsamt überprüft. "Wir werden an den Karnevalstagen kontrollieren, ob Eltern oder andere Erwachsene Alkohol an Kinder weitergeben", mahnt Georg Koenen vom Ordnungsamt der Gemeinde Weeze.

  • Alkohol und Prävention : Mehr Fälle von Alkoholmissbrauch in Düsseldorf

Die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes seien den Jugendlichen oft nicht ganz klar. "Erst Personen über 16 Jahren dürfen Alkoholika wie Bier, Wein, Sekt oder Biermixgetränke zu sich nehmen. Schnaps, Likör und auch mit Branntwein versetzte Getränke sind erst ab 18 Jahren erlaubt", unterstreicht Volker Schoelen, Koordinator des Netzwerkes Weeze. Und da im Jugendschutzgesetz steht, dass mit Erlaubnis der Eltern, Kinder ab 14 Jahren schon Mixgetränke, Bier und Wein trinken dürfen, sei es wichtig, die Kontrolle darüber zu behalten.

(RP)