Weeze: Weezer DLRG freut sich auf neues Becken im Hallenbad

Weeze: Weezer DLRG freut sich auf neues Becken im Hallenbad

Ein straffes Programm stand auf der Tagesordnung der Ortsgruppentagung der Weezer DLRG. Dort verabschiedete sich Klaus Mänche mit seinem letzten Jahresbericht als Vorsitzender. Vor acht Jahren übernahm er das Amt und kümmerte sich seitdem um die Interessen der Mitglieder und die Belange der Weezer Schwimmer. Sichtlich gerührt bedankte er sich für die jahrelange, gute Zusammenarbeit. Mänche wurde mit dem Verdienstabzeichen in Gold ausgezeichnet.

Bei den Wahlen wurde Christian Langenberg zum neuen Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite stehen seine Stellvertreter Michael Denissen und weiterhin Klaus Mänche. Außerdem gehören dem neuen Vorstand an: Richard Tißen (Geschäftsführer), Julia Mepham (Schatzmeisterin), Paul Eisold (Leiter Einsatz), Anja Wildmann (Leiterin Ausbildung), Pia Schmitz (stellvertretende Leiterin Ausbildung), Christian Langenberg noch in Doppelrolle (Leiter Öffentlichkeitsarbeit), Tobias Tißen (stellvertretender Leiter Öffentlichkeitsarbeit) und Anna Tätemeyer (Jugendvorsitzende).

Der neue Vorstand muss sich um diverse Themen kümmern. Unter anderem standen die Schwimmer schon wieder vor dem Problem, dass sie kein Hallenbad für ihre Trainingsstunden zur Verfügung haben werden. Das Kevelaerer Bad erhält einen Anbau mit neuem Schwimmbecken. Das begrüßt die DLRG Weeze sehr, es hat aber den Nachteil, dass das Bad von Mai bis Ende 2018 nicht zur Verfügung steht. Eine Alternative wurde mit dem "Bedburger Nass" gefunden.

  • Interview Mit Rene Steinberg : „Ich habe Pofalla nie getroffen“

Emma Tätemeyer, Vanessa Janssen, Felix Siebers sowie Johanna und Katharina Terhardt erhielten Urkunden für besondere Mitarbeit. Außerdem galt es, sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern zu bedanken, unter anderem bei Monika Johnsen und Hanns Evers. Beide haben sich im besonderen Maße um die DLRG und die Ortsgruppe Weeze verdient gemacht.

(RP)
Mehr von RP ONLINE