Weeze: Weeze empfängt seine Gäste mit vielen Informationen

Weeze: Weeze empfängt seine Gäste mit vielen Informationen

Viele nette Gaststätten und weitere Ausflugsziele im Ort zu beherbergen ist das eine. Aber die Besucher müssen diese auch finden. Bei einer der Weezer "Bürgerwerkstätten" war die Idee aufgekommen, Gäste, die mit der Bahn nach Weeze reisen, schon am Bahnhof mit einer detaillierten Infotafel zu begrüßen. Insbesondere Menschen, die zuvor den Airport Weeze angeflogen haben, sind vermutlich dankbar für Hinweise auf touristische Angebote.

Der Klassiker: Ausländische Reisende steigen in Laarbruch aus dem Flieger und fahren erstmal mit dem Shuttlebus in den nächsten Ort — eben nach Weeze. Dort möchten sie essen, etwas trinken, einen Spaziergang machen, die Kinder sich austoben lassen. Und wenn's ihnen gefällt, erwägen sie vielleicht sogar eine oder zwei Übernachtungen.

Ziel also: die Gäste vom Bahnhof kommend in den Ort zu lenken. Der Fremdenverkehrsexperte der Gemeinde, Khalid Rashid, möchte natürlich auch den Gastronomen helfen. Durch die Darstellung der Restaurants und Cafés auf der Orientierungskarte sollen Wirte und Besucher zusammenkommen. Und weil nicht jeder Reisende deutsch spricht, sind einige Ziele auch mit englischen Begriffen versehen ("town centre"). "Vor allem aber haben wir mit Piktogrammen, also zeichnerischen Elementen, gearbeitet", erklärt Rashid.

  • Weeze : Weezer "Fernwehtreffen" verbindet Globetrotter

Nun wurde die große Tafel aufgestellt — eine zweite mit ausführlicheren englischsprachigen Ausführungen steht übrigens am nahen Vittinghoff-Schell-Park. Auf der Tafel sind auch weitere öffentliche Einrichtungen und Geldinstitute markiert, zu allen Tipps gibt es die Anschrift und Telefonnummer. Zur besseren Orientierung dient eine vergrößerte Skizze des Bereiches "Alter Markt". Auch die Freizeitmöglichkeiten östlich der Niers, wie der Tierpark und der Natur-Erlebnis-Pfad, sind gekennzeichnet.

(nik)