1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Weeze: Café Konkret zieht um

Weeze : Café Konkret an der Bahnstraße eingeweiht

Das „Café Konkret“ wurde 2004 gegründet. Spenden von örtlich ansässigen Händlern und selbsteingekaufte Waren werden dort den Bedürftigen zur Verfügung gestellt. Nun musste der ehrenamtlich betriebene Laden umziehen.

Das „Cafe Konkret“ musste seinen Standort wechseln. Von der Falkenstraße ging es zur Bahnstraße 22, und dort fand nun die offizielle Neueröffnung statt.

„Wir sind nicht nur so arm wie Kirchenmäuse – wir sind arme Kirchenmäuse“, sagte Wilhelm Heißing vom Leitungsteam bei seiner Rede. „Deshalb gilt unsere erste Danksagung den beiden christlichen Kirchengemeinden in Weeze, dem Caritasverband Geldern-Kevelaer-Weeze und der Zivilgemeinde Weeze. Sie ermöglichen durch die Zahlung der nicht unerheblichen Mietkosten, dass wir diese Räumlichkeiten überhaupt nutzen können. Darüber hinaus hat die Gemeinde Weeze durch eine Vorfinanzierung den Um- und Ausbau dieser neuen Räume erst ermöglicht.“

Das neue „Café Konkret“ wurde vom katholischen Pastor Klaus Martin Niesmann, seinem Kollegen Raymond-Médard Kabongo Ilunga und der evangelischen Pfarrerin Irene Gierke feierlich bei einem kleinen Gottesdienst eingesegnet. Bürgermeister Ulrich Francken würdigte in seiner Rede die ehrenamtliche Arbeit, die in das Projekt gesteckt wurde.

Heißing erklärte: „Bei der Entfernung des alten Fußbodenbelages haben uns die Johannes-Schützen und die Landjugend tatkräftig unterstützt, denn bei den Renovierungsarbeiten standen wir unter erheblichem Zeitdruck, wollten wir doch zwei Wochen nach dem Umzug von der Falkenstraße hierher „Café Konkret“ wieder eröffnen.“ Ebenfalls dankte er noch einmal den „vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihren Arbeitseinsatz bei der Herrichtung der neuen Räumlichkeiten. Angefangen beim Aufstellen der Möbel, über das Anbringen von Regalen und die Reinigungsarbeiten, bis schließlich zum farbenfrohen neuen Anstrich. Francken fügte hinzu: „Die Fachfirmen haben das Projekt durch schnelle Auftragserledigung und auch Abschläge auf ihre Angebotspreise unterstützt.“

Wilhelm Heißing freute sich, „dass wir jetzt einen geräumigen Verkaufsraum und eine großzügige Küche für die Vorbereitung der angebotenen Lebensmittel, sowie die Zubereitung und das Anbieten von Kaffee haben“.

Denn auch Andreas Becker von der Caritas Geldern-Kevelaer betonte: „Das ‚Café Konkret‘ ist viel mehr als nur ein Ort, wo man sich für das tägliche Leben mit Nahrungsmitteln eindeckt, sondern auch dazu da, damit man sich einmal hinsetzen und eine Tasse Kaffee trinken kann, damit man Hilfe bekommt und Verbindungen aufbauen kann und damit man immer jemanden mit einem offenen Ohr für seine Sorgen und Probleme hat.“

38 ehrenamtliche Mitglieder kümmern sich um den reibungslosen Ablauf im „Café Konkret“. Montag bis Donnerstag zwischen 10 und 11.30 Uhr findet der Verkauf statt. Jeder, dem die Gemeinde Bedürftigkeit bescheinigt hat, kann die Waren in den Regalen für jeweils 10 Cent erwerben. Wer beim „Café Konkret“ mithelfen will, ist immer gerne gesehen.