Weeze: Weeze bekommt neuen Kindergarten

Weeze: Weeze bekommt neuen Kindergarten

Während andere Kommunen Einrichtungen oder Gruppen schließen, gibt es im Schreinerdorf eine andere Entwicklung. Der Zuzug hält an. Daher wird im nächsten Jahr eine neue Kita der Lebenshilfe gebaut.

Weeze ist eine von wenigen Gemeinden, die weiter wächst. Auch die Zahl der Kinder steigt erfreulicherweise. Daher sind zusätzliche Kindergarten-Plätze nötig. Jetzt ist die Entscheidung über den Neubau einer Einrichtung gefallen. Anfang des Jahres soll mit dem Bau eines neuen Kindergartens an der Magdeburger Straße begonnen werden. Geplant ist, dass die Einrichtung am 1. August 2016 öffnet. Für einen Neubau hatten sich Verwaltung und Politik unisono ausgesprochen. Offen war nur, wer die Trägerschaft übernehmen sollte.

So sieht der Entwurf der neuen Kita aus. Foto: Architekt Verhoeven

Während sich Grüne und SPD für die Arbeiterwohlfahrt aussprachen, stimmte die Mehrheit von CDU und FDP dafür, der Lebenshilfe Gelderland den Zuschlag zu geben. Gelobt wurde das Konzept beider Träger, den Ausschlag habe schließlich gegeben, dass die von der Lebenshilfe vorgestellte Planung die städtebaulich ansprechendere Variante sei.

Nachdem nun die Entscheidung gefallen ist, soll es möglichst schnell mit dem Bau losgehen. Das Grundstück wird an einen Investor verkauft, der das Gebäude errichtet und später an die Lebenshilfe vermietet. Entstehen soll ein dreigruppiger Kindergarten. "Beim Modell der Lebenshilfe gibt es die Option, dass bei entsprechendem Bedarf auch eine vierte Gruppe angedockt werden könnte", erläutert Johannes Peters von der Gemeinde Weeze. So habe man auch weitere Kapazitäten für die Zukunft in der Hinterhand.

Die Kinderzahlen in Weeze steigen nämlich seit Jahren. Daher hatte die Gemeinde vor zwei Jahren bereits zwei provisorische Gruppen eingerichtet. Eine am Franziskuskindergarten, die andere am Matthias-Claudius-Kindergarten. Der Kreis wollte beobachten, wie sich die Kinderzahlen entwickeln. Schließlich gab es auch von Kleve "Grünes Licht" für die Planung einer weiteren Einrichtung in Weeze. Der neue Kindergarten wird der sechste in der Gemeinde sein.

Mit der Eröffnung der neuen Kita werden die provisorischen Gruppen aufgelöst. Ob und welche Kinder zum neuen Kindergarten wechseln, wird noch genau besprochen.

Die Kita an der Matthias Claudius Straße ist ebenfalls in Trägerschaft der Lebenshilfe Gelderland. Daher ist die Verbindung zur neuen Einrichtung natürlich besonders eng. "Geplant ist aktuell, dass 20 Kinder von uns im August dann in die neue Einrichtung wechseln", sagt die stellvertretende Leiterin Michael Pietschmann. Welche Kinder das sein werden, werde genau mit den Eltern besprochen und natürlich deren Wünsche berücksichtigt. Gut denkbar ist, dass auch Erzieherinnen aus dem bestehenden Lebenshilfe-Kindergarten zum neuen wechseln. Der neue Lebenshilfe-Kindergarten wird inklusiv sein. Dort werden behinderte und nicht behinderte Kinder betreut. Es gibt auch Plätze für U-3, also Kinder unter drei Jahren.

(RP)