1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Warum die Durchfahrt in Winnekendonk gesperrt wird

Arbeiten vor Brüggemeier-Neubau : Die Ortsdurchfahrt in Winnekendonk wird gesperrt

Die Arbeiten an der Straße vor Edeka-Brüggemeier gehen voran, doch jetzt muss der ganze Bereich dicht gemacht werden. Am besten umfahren Autofahrer Winnekendonk weiträumig.

Nach der Kirmes in Winnekendonk wird der Ort endgültig zum Nadelöhr werden. Nachdem die geplante Vollsperrung der Kevelaerer Straße verschoben wurde, ist die Straße nun ab Mittwoch, 6. Juli, ab 7 Uhr komplett dicht. Die Fahrbahn wird erneuert. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis einschließlich Montag, 18. Juli, dauern.

Der Verkehr wird in dieser Zeit weiträumig umgeleitet. Autofahrer, die von der Autobahn kommen, werden gebeten, die Umleitung Feldstraße über den Heiligenweg Richtung Wetten über den Altwettener Weg (K33) zu nehmen. In Wetten über die Hauptstraße können Autofahrer entweder der Umleitung über die Marienstraße Richtung Kevelaer folgen oder geradeaus über die B9 fahren.

Autofahrer, die aus Kevelaer kommen, folgen der Umleitung hinter der Niersbrücke auf der Rheinstraße über die Grotendonker Straße (K13) Richtung Schloß-Wissener Straße (L464) und fahren dann Richtung Kervenheim zur Autobahn oder Richtung Winnekendonk über die Winnekendonker Straße (L362) zur Kevelaerer Straße (L491).

  • Zwei schwere Unfälle in Kevelaer : 36-jähriger Autofahrer lebensgefährlich verletzt
  • Dhünnbrücke Europaring: Brückenteile werden verbunden
    Wochenendsperrung der Stadtautobahn Leverkusen ab 15. Juli : Für Brückenschluss wird Europaring gesperrt
  • Höhepunkt der Motorradwallfahrt war wieder die
    Aus dem kirchlichen Leben : Auf starken Motoren Glauben erleben

Ortskundige Autofahrer werden gebeten, die gesperrte Straße großräumig zu umfahren.

Grund für die Fahrbahnerneuerung ist, wie berichtet, die Anbindung des neuen Edeka Marktes von Brüggemeier auf der Kevelaerer Straße. Deswegen war die Straße bereits seit einiger Zeit einseitig gesperrt. Der Verkehr wurde mit einer Ampel geregelt. Der befürchtete große Stau war ausgeblieben, hatte die Polizei mitgeteilt. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Vollsperrung auf den Verkehr im Ort auswirkt.

Die Stadt Kevelaer bittet um Verständnis für die Straßensperrung.

Wie berichtet, entsteht der neue Brüggemeier-Supermarkt auf dem früheren Viktoria-Sportplatz. Das Geschäft soll den alten Markt ersetzen, der nur einige hundert Meter entfernt ebenfalls an der Kevelaerer Straße liegt.

Im neuen Markt wird es eine Verkaufsfläche von 1151 Quadratmetern geben. Damit ist der Laden etwa genau so groß wie der Brüggemeier-Standort an der Feldstraße in Kevelaer.

(zel)