1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

Warum der Airport Weeze auf gute Zahlen in 2022 hofft

Weeze sieht positiven Trend : Flughafen ist für 2022 zuversichtlich

Geschäftsführer Sebastian Papst hofft, auf 80 Prozent des Vor-Corona-Niveaus zu kommen. Wie sich die Passagier-Zahlen des Flughafens entwickeln.

Auch wenn die Zahlen so verführerisch sind, viel Aussagekraft haben sie nicht, sagt auch Flughafen-Sprecher Holger Terhorst: „Das sieht zwar auf den ersten Blick toll aus, die Daten sind wegen Corona aber kaum vergleichbar.“ Denn rein statistisch ist der Aufwind bei den Passagierzahlen am Airport gigantisch. Um sage und schreibe 661,7 Prozent stieg die Zahl der Fluggäste im November im Vergleich zum Vorjahr. Damit liegt Weeze auch klar über dem Trend der Flughäfen in NRW. Dort gab es insgesamt einen Zuwachs von rund 391 Prozent. Zur Wahrheit gehört aber auch der Vergleich zur Vor-Coronazeit. Und da liegt Weeze um 34 Prozent unter dem Ergebnis von November 2019. Aber auch das ist besser als der Landesdurchschnitt. Dort liegt das Minus bei 51 Prozent.

Beim Flughafen selbst schauen die Verantwortlichen lieber auf das komplette Jahresergebnis. Das bestätigt den Trend. „Per Ende Dezember 2021 haben wir mit 113,5 Prozent Plus und 587.800 Passagieren mehr als doppelt soviel Passagiere begrüßen können wie im Vorjahr“, so Flughafen-Geschäftsführer Sebastian Papst. Im Vergleich zu 2019 sind das 47,7 Prozent, also knapp die Hälfte des Vor-Corona-Passagieraufkommens.

  • Der Reiseverkehr staut sich vor dem
    Mit Auto, Bahn und Flugzeug : ADAC erwartet wieder deutlich mehr Osterreiseverkehr
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 1.126 Corona-Neuinfektionen in NRW - Zahlen sinken wieder
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 1.245 Neuinfektionen in Deutschland binnen 24 Stunden - Zahlen sinken wieder

Beim Blick in die Zukunft ist der Flughafen-Chef vorsichtig optimistisch: „Auf der Basis des umfassenden Sommerflugplans sind wir – auch wegen der grundsätzlich positiven Aussagen zur Entwicklung der Omikron-Variante – zuversichtlich, dass wir in 2022 etwa 80 Prozent der Vor-Corona-Passagierergebnisse erreichen können“, sagt Papst. Die gute Entwicklung der Fluggastzahlen sei allerdings auch weiterhin abhängig von den Entwicklungen in einzelnen Zielländern. Zum Optimismus trägt sicher auch bei, dass am Airport neben Ryanair auch die türkische Fluggesellschaft Corendon Flüge anbietet. Zudem werden über die Gesellschaft Green-Airline demnächst innerdeutsche Flüge nach München, Berlin und Sylt angeboten. Auch beim Flughafen Weeze freut man sich auf die Zusammenarbeit. Das seien äußerst gute Nachrichten für Weeze. Jetzt gehe der Wunsch nach innerdeutschen Verbindungen in Erfüllung, hatte es nach Bekanntgabe der Pläne von Green Airlines im September geheißen.

Die Airport-Verantwortlichen verweisen zudem auf eine gute Stimmung in der Reisebranche. Die Startbedingungen für das neue Jahr könnten Mut machen. Davon ist laut „Touristik aktuell“ Martin Lohmann, wissenschaftlicher Berater der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR), überzeugt. „Wir sehen eine enorme Lust auf Urlaub“, sagte er der Fachzeitung für Touristiker. Im Auftrag der Stuttgarter Reisemesse CMT erläuterte er die ersten Ergebnisse der Reiseanalyse 2021/2022. Demnach zeigen die Indikatoren für die touristische Nachfrage im Jahr 2022 eine „positive Ausgangslage“. Bei der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung seien die Deutschen optimistischer als noch vor einem Jahr. „Die als stabil wahrgenommene individuelle wirtschaftliche Situation ist eine wichtige Vorbedingung für den Urlaubstourismus 2022“, so Lohmann. Die Urlaubslust sei mit 61 Prozent auf einem Höchststand (Vorjahr 51 Prozent), die Faktoren Zeit (72 Prozent) und Geld (70 Prozent) zum Reisen würden ebenfalls so günstig wie nie zuvor eingeschätzt. Deutlich werde so ein aktueller Nachholbedarf.