Vorlesetag an Grundschulen in Winnekendonk und Kervenheim

Aktion an der Grundschule Winnekendonk / Kervenheim : Vorlesetag: Der Bürgermeister und die Räubertochter

Am bundesweiten Vorlesetag hatten auch die beiden Standorte der Overberg/St. Norbert-Grundschule teilgenommen.

„Wer schnarcht im 13. Stock?“ Die Antwort darauf dürfte einigen Schülern der Grundschule Overberg/St. Norbert jetzt nicht mehr schwer fallen. Denn das gleichnamige Buch von Wade Bradford gehörte zum Programm des bundesweiten Vorlesetages, an dem sich auch die beiden Schulstandorte Winnekendonk und Kervenheim beteiligten.

Die Lehrerinnen und viele Gastleser hatten zahlreiche Kinderbücher ausgesucht, aus denen die Kinder dann ihre ganz persönliche Auswahl für zwei Vorlesezeiten treffen konnten. Unter den Vorleseangeboten waren neben Kinderbuchklassikern auch neuere Bücher wie „Die Kickerbande“, „Hase Hibiskus und der Möhrenklau“ oder eben die Geschichte vom Schnarchen im 13. Stock. Zur Einstimmung wurde zunächst gemeinsam das Lied „Lesen heißt auf Wolken liegen“ gesungen, bevor die Kinder dann in ihre erste spannende Lesezeit dieses Vorlesetages starteten. Ein bisschen gruselig wurde es beim ehemaligen Hausmeister der Schule, als dieser im Untergeschoss der Schule zur Lesung bat. Bürgermeister Dominik Pichler ließ es sich nicht nehmen und las sogar je Schulstandort aus einem anderen Kinderbuchklassiker vor. Er hatte sich Jim Knopf und Ronja Räubertochter ausgesucht.

Der Ortsvorsteher Kervenheims Martin Brandts las in einer Vorlesezeit gemeinsam mit der Schulleiterin Margarete Wahlen im Duett eine „tierisch-lustige“ Adventsgeschichte, es wurde viel gelacht. Auch ehemalige Grundschulkolleginnen bereicherten die literarische Vielfalt dieses Vorlesetages an der Grundschule Overberg/St. Norbert an ihren früheren Wirkungsstätten und schnupperten noch ein bisschen Schulluft.

„Aus den Reaktionen aller Beteiligten am Ende der mehrstündigen Vorleseaktion lässt sich ablesen: Vorlesen und genießend Lauschen lässt uns im Geiste Flügel wachsen und uns auf Wolken schweben“, so die Organisatoren.